Junge Frau im Zug sexuell belästigt

Im Regionalexpress von Ellwangen nach Aalen - Polizei sucht Zeugen

Im Regionalexpress von Ellwangen nach Aalen wurde eine 23-jährige Frau von vier Männern sexuell belästigt. Erst vor einer Woche kam es zu einem ähnlichen Vorfall.

  • 1486476781_phpSW6rbN.jpg
Ellwangen. Eine 23 Jahre alte Frau wurde am Montagnachmittag im Zug von Ellwangen nach Aalen sexuell belästigt. Die Tat fand im Regionalexpress statt, der Ellwangen fahrplanmäßig um 17.12 Uhr verlässt. 

Die Frau wurde auf der Fahrt laut Polizeiangaben von vier jungen Männern angegangen, bedrängt und begrapscht. Die Männer störten sich dabei offenbar auch nicht an dem Umstand, dass im selben Wagenabteil noch ein Ehepaar saß, das Zeuge des Geschehens wurde. Dieses Ehepaar stellte sich dann auch schützend vor die junge Frau und erreichte so, dass die vier Männer sich entfernten, so die Polizei in ihrem Bericht.

Dieses Ehepaar bittet die Polizei, sich unter Telefon (07361) 5800 bei der Kriminalpolizei in Aalen zu melden.

Noch sei der Polizei nicht klar, wo die vier Männer zugestiegen sind, so dass die Polizei auch Zeugen sucht, die vier Männer an einem Bahnhof an der Strecke oder beim Einstieg in den Zug beobachtet haben.

Derzeit kann auch noch nicht sicher gesagt werden, wo die Männer den Zug verlassen haben; auch hierfür werden Zeugen gesucht.

Von den vier Männern liege derzeit keine Personenbeschreibung vor.
Bekannt sei lediglich, dass sie "jung" waren und sich in einer unbekannten Sprache unterhielten, beschreibt die Polizei. Auffällig sei demnach zudem eine offenkundige Ungepflegtheit, die sich vor allem "durch einen penetrant schlechten Geruch geäußert" haben, heißt es in dem Bericht der Polizei.

Jeder Hinweis, der zu den geschilderten Fragestellungen Antworten und Hinweise liefern kann, wird unter Telefon (07361) 5800 bei der Kriminalpolizei in Aalen entgegen genommen.

Die Polizei bittet solche Vorfälle grundsätzlich möglichst sehr zeitnah an die Polizei mitzuteilen. Dazu sollte für einen schnellen Kontakt die Notrufnummer 110 gewählt werden. Im Idealfall kann es der Polizei dadurch gelingen, die Täter schon am Bahnhof zu stellen.

Bereits vor etwa Wochenfrist fand ein ähnlicher Vorfall statt, der einige Parallelen zum aktuellen Übergriff aufweist.

Am Samstag, 28. Januar, hat gegen 19 Uhr ein Mann ein 16-jähriges Mädchen im Zug zwischen Ellwangen und Aalen sexuell belästigt. Der Tatverdächtige soll die 16-Jährige mehrmals umarmt und auf Stirn und Mund geküsst haben. Beim Halt in Aalen stieg er aus. Er trug eine graue Stoffhose, eine dunkle Daunenjacke mit Pelzkapuze und blau-weiße „Nike“-Schuhe. Er wird als etwa 20 Jahre alt beschrieben, 1,70 Meter groß, mit normaler Figur und schwarzen Locken. Die Bundespolizei Stuttgart sucht Zeugen unter Tel. (0711) 870350.

zurück
© Gmünder Tagespost 07.02.2017 15:13
Ist dieser Artikel lesenswert?
24855 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.