Eltern als Begleiter

Mama und Papa sind wichtige Ratgeber bei der Berufswahl.
Aalen. Wenn Kinder allmählich die Schule beenden und auf die Entscheidung zusteuern, wie es danach weitergehen soll, sind auch Eltern gefragt. Noch vor Gleichaltrigen und Lehrern sind sie Ratgeber und Unterstützer bei der beruflichen Orientierung und der Wahl eines Ausbildungsberufs oder einer Studien-richtung. Dabei haben Mütter und Väter ebenfalls viele Fragen.

Im Berufsinformationszentrum (BIZ) werden regelmäßig Elternsprechstunden angeboten. Die Qual der Wahl haben nicht nur die Jungs und Mädchen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen müssen, sondern auch die Eltern.

Nur die wenigsten Schulabgänger wissen bereits genau, wie ihre Neigungen sind und was sie nach der bestandenen Schulprüfung machen wollen. Deshalb spielen auch die Eltern eine große Rolle in dieser Lebensphase und können ihr Kind gut begleiten.

Wie ist es damals gewesen, was hat mich selbst umgetrieben? Was gab mir den entscheidenden Hinweis? In den meisten Fällen ist es ein Praktikum. Schüler haben oft gar keine Vorstellung, wie es im Berufsleben aussieht. Seien sie interessiert! Begleiten Sie Ihr Kind auf die Ausbildungsmesse. Machen Sie einen Plan, welche Stationen angesteuert werden sollen. Die Erfahrung zeigt: Bei der Berufswahl sind die Eltern die wichtigsten Ansprechpartner.

zurück
© Gmünder Tagespost 15.02.2017 15:03
Ist dieser Artikel lesenswert?
694 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.