Auto in der Waschstraße gelöscht

Technischer Defekt am Fahrzeug verursacht Feuer

Nur durch die schnelle Reaktion des Fahrers konnte Schlimmeres verhindert werden.

  • 1487327237_phpkW87ou.jpg
Rainau. Ein 22-jähriger wusste sich am Donnerstagabend schnell zu helfen. Um sein Auto einer Pflege zu unterziehen, war der Mann mit seinem Auto zu einer Tankstelle gefahren. Als er mit seinem 28 Jahre alten  Fahrzeug bei einem Staubsauger der Tankstelle stand, bemerkte der Mann plötzlich starken Rauch aus dem Motorraum. Er reagierte schnell und schob das Auto in eine rund 15 Meter weit weg stehende Waschbox, öffnete die Motorhaube und löschte das Feuer mit einem Hochdruckreiniger.

Laut Polizei musste die alarmierte Feuerwehr nicht mehr eingreifen. Als Brandursache wird ein technischer Defekt angenommen. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

zurück
© Gmünder Tagespost 17.02.2017 11:27
Ist dieser Artikel lesenswert?
4548 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.