Hier schreibe ich – Beiträge unserer Leser

Nur mal 50 Meter in die andere Richtung

VON LESER THOMAS MEYER
  • 1489646230_phpzCeBty.jpg
    Fahrradweg von Waldstetten nach Schwäbisch Gmünd
Seit einigen Monaten ist der Gehweg, gegenüber des Dreifaltigkeitsfriedhofs, tabu und die Straßenführung für Fahrradfahrer wurde in Etappen geregelt. Nun ist es stimmig angezeichnet und trotzdem fahren immer wieder Fahrradfahrer gegen den Verkehr einfach auf der linken Fahrradspur vor bis zum Kreisverkehr. Auch hier müßten die Straße queren, wenn sie nicht weiterhin entgegen der Fahrtrichtung weiterfahren wollen. Wie gefährlich diese 50 Meter Fahrt sind, ist vielen anscheinend nicht bewusst. Autofahrer die von Schwäbisch Gmünd nach Waldstetten fahren, müssen nun plötzlich zwischen zwei entgegenkommenden Fahrzeugen hindurchfahren. Kommt dann auf dem Gehweg, vor der Gärtnerei ein- oder ausparkender Verkehr hinzu, der freilaufende Hund oder ganz einfach Fußgänger, kann es sehr schnell unübersichtlich werden und zu einer Kollision führen. Die meisten Regeln, besonders die Verkehrsregeln wurden sehr gut durchdacht und machen Sinn. Auch wenn es bisher immer gut ging, an dieser Stelle finde ich etwas überlegter fahren sehr sinnvoll. In diesem Sinne bei frühlingshaften Wetter: Auf in die Pedale! Ulrike Meyer, Waldstetten
zurück
© Thomas Meyer 16.03.2017 07:37
Ist dieser Artikel lesenswert?
859 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.