Hier schreibe ich – Beiträge unserer Leser

Gastronomie Dinkelacker und der Eigner des 'Hauses Rudolph' am Marktplatz 12 werden sich nicht einig.

VON LESER IN MY HUMBLE OPINION

>Verhandlung für Brauhaus beendet<

Wenn ich mal so privat ins Gespräch über den Marktplatz komme, höre ich, dass die ( wenigen ) Eigentümer der Gebäude um den Marktplatz herum zum Teil exorbitante Vorstellungen davon hätten, was sie als Mietzins für die Ladenlokale abkassieren wollen, da hat ein ( kleiner ) Privatunternehmer mit einem eigentümergeführten Geschäft überhaupt keine Chance mehr. Und so haben wir rundum in der Innenstadt fast flächendeckend Franchise, Ketten, billig aber weit verbreitet ... und damit hier in Gmünd genau die gleichen Angebote wie in Aalen, Schorndorf, Göppingen - was genau soll denn die Kunden von auswärts nach Gmünd locken?

Dass da ein "Event" stattfindet, dass man sich nach ausgedehnter Besichtigungstour dessen, was man auch anderswo genau so oder genau auch nicht zu kaufen kriegt, zum Trost ein Bierchen oder einen Kaffee und ein Eis in der Außenbewirtschaftung gönnen kann?

Wäre es nicht besser, wenn statt flotter Eventsprüche hier im Umland ( Aalen, Schorndorf, Göppingen ) als Allgemeinwissen bekannt wäre: "Fahr' nach Gmünd, da kannst du kaufen, was du hier nicht kriegst."

zurück
© In my humble opinion 17.03.2017 13:55
Ist dieser Artikel lesenswert?
723 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.