Hier schreibt die Kolpingsfamilie Oberkochen

Abend mit dem Präses

  • 1489934886_phphoZiyh.jpg

Gut besucht war der Diskussionsabend in der Kolpinghütte in Oberkochen. Gemeinsam mit dem Präses Pfarrer Andreas Macho, stan das Thema " Werte " im Mittelpunkt des regen Dialoges. Vorstand Anton Balle gab einen Überblick über die Werte und Wertvorstellungen, die sich im Laufe der Menschheitsgeschichte immer wieder verändert haben und auch immer wieder Anlass zur Diskussion gaben. Schon die alten Griechen um Platon und Sokrates beklagten bei der Jugend einen Verfall der Werte. Pfarrer Macho gab zu bedenken, was denn wirklich für die Menschen wichtig sei um als " Wert " bezeichnet zu werden. Die Werte seien geprägt von Staat und Kirche, jedoch vor allem durch die Vorstellungen eines jeden Einzelnen. Ernst-Wolfgang Böckenförde formulierte es einmal so: " Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann ". Dies bedeutet, dass eine zivilisierte Gesellschaft von den Wertvorstellungen der Individuen geprägt ist. Werte sind einem ständigen Wander unterworfen und können manipuliert werden. Um eine Vorbildfunktion für nachkommende Generationen zu erfüllen, sei die Einhaltung von Prinzipien notwendig. Vielfältigste Entwicklungen in Sport, Politik und Gesellschaft weichen jedoch medienwirksam von ihrer Vorbildfunktion ab und geben so Anlass zur Nachahmung. Eine breite Diskussion erstreckte sich un zeigte das Interesse der Besucher am Thema.

zurück
© Kolpingsfamilie Oberkochen 19.03.2017 15:48
Ist dieser Artikel lesenswert?
429 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.