Digitaler Stress macht krank

Studie Die zunehmende Digitalisierung der Arbeit und ständige Erreichbarkeit im Beruf belasten das Familienleben und wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. So lässt sich emotionale Erschöpfung von Arbeitnehmern in Baden - Württemberg zu 15 Prozent auf die Digitalisierung zurückführen. Das geht aus einer Studie der Universität St. Gallen hervor, so die Barmer. Foto: privat

© Gmünder Tagespost 20.03.2017 19:35
741 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.