40 000 Euro Sachschaden

Polizei Vermutlich wegen Alkohol im Blut kam es zu einem Auffahrunfall.
Rainau. Zwischen den Anschlussstellen Ellwangen und Aalen/Westhausen fuhr am Sonntagabend ein 45-Jähriger mit seinem Opel auf dem rechten Fahrstreifen der A7 auf einen Kleinlastwagen auf. Dabei entstand Sachschaden von zusammen etwa 40 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkte die Autobahnpolizei, dass der Opel-Fahrer womöglich unter Alkoholeinfluss stand. In den Promille dürfte auch die Ursache für den Unfall liegen.
zurück
© Gmünder Tagespost 20.03.2017 19:59
Ist dieser Artikel lesenswert?
292 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.