Paketboten ins Gesicht geschlagen

Im Auto verfolgt und angriffen - weil er kein Paket dabei hatte
  • 1492066558_phpuCWqKq.jpg
Ellwangen. Am Mittwochvormittag wurde ein 25-jähriger Paketbote im Bereich Sandfeld von einem 21-Jährigen angegriffen und ins Gesicht geschlagen, berichtet die Polizei. Zwischen 11 und 11.30 Uhr, wurde er von einer Frau angesprochen, die ihn nach einer für sie bestimmten Lieferung fragte. Sie gab an, eine Mail bekommen zu haben, in der die Lieferung für diesen Tag angekündigt wurde. Der 25-Jährige zeigte später bei der Polizei an, dass er kein Paket für die Frau dabei hatte und deshalb vom auf dem Balkon stehenden Lebenspartner der Frau verbal angegangen und beleidigt wurde. Er sei dann in sein Fahrzeug eingestiegen und weitergefahren.
Gleich darauf kam ein Fahrzeug angefahren, in dem die 21 Jahre alte Frau und ihr Freund saßen. Beide seien ausgestiegen, so die Polizei, auf den Paketboten zugegangen und hätten erneut nach dem Paket gefragt. Als er wieder verneinen musste, habe der 21-Jährige unvermittelt ausgeholt und ihn zweimal ins Gesicht geschlagen. Er ließ lediglich von dem Paketboten ab, weil die Frau ihn zurückhielt. Der 25-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Die Polizei in Ellwangen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt unter Telefon (07961) 9300 Zeugenbeobachtungen entgegen.

 

zurück
© Gmünder Tagespost 13.04.2017 08:55
Ist dieser Artikel lesenswert?
11399 Leser
Kommentar schreiben
nach oben

Kommentare

Hänsel & Gretel

na hoffentlich schließt die

* Deutsche Post * und alle anderen Paket Unternehmen,

zukünftig diese Empfänger Adresse für sämtliche weitere Zustellungen

in den nächsten 20 Jahren komplett aus ***