Leserbeiträge

Windkraft und Photovoltaik für die Zukunft

VON LESER DERLEGUAN

Den Hauptanteil beim Strom werden in Zukunft Windkraft und Photovoltaik liefern müssen. Gewiss es gibt windstille Tage. Tage, an denen die Sonne nicht scheint. Dafür braucht es gasbetriebene schnell ein- und abzuschaltende Reservekraftwerke, effizientere Speicherkapazitäten, und intelligentes Netzmanagement. Photovoltaik reprivatisiert die Stromerzeugung. Es ist eine dezentrale Technologie. Sie wird ihre Stärke im privaten und kleineren gewerblichen Bedarf ausspielen. Größere Windparks folgen der Logik traditioneller Großkraftwerke. Große Windparks decken den Strombedarf großer industrieller Abnehmer. An Windräder müssen sich Menschen gewöhnen, sie empfinden Windräder nicht immer als schön. Doch sind Kernkraftwerke schön? Wie sieht es mit den Kohlegruben des Braunkohletagebergbaus aus, wegen denen ganze Dörfer platt gemacht werden? Ich finde Autobahnen nicht schön - sie durchschneiden die Landschaft, müssten sie deswegen weg? Bürohochhäuser, Chemiekraftwerke.... gefallen mir nicht - ich hätte lieber kleine Landbäckereien, malerische Alleen und Pferdefuhrwerke auf diesen Alleen. Aber auch die postindustrielle Landschaft wird kein Freilichtmuseum werden.

zurück
© derleguan 13.04.2017 20:04
Ist dieser Artikel lesenswert?
1185 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.