Spannende Reise- und Ausflugtipps für Leserratten und Bücherwürmer

  • dab106f5-ecd1-4ccf-9bc5-8203d758fa2e.jpg
    Das Goethehaus in Weimar lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher aus nah und Fern an. Foto: Marco Barnebeck/pixelio
Bereits Johann Wolfgang von Goethe sagte einst: „Wer den Dichter will verstehen, muss in des Dichters Lande gehen.“ Das sogenannte Literaturreisen voll im Trend liegen, zeigen die zahlreichen Angebote für Leseratten.

Es sind dabei nicht nur längere Städtereisen möglich, sondern auch Kurztrips zu Schauplätzen vor unserer Haustür und auch mit dem Fahrrad kann man sich der Poesie nähern – es gibt nämlich inzwischen ausgewiesene Radwege, die Biker an bedeutsamen Orten und Schauplätzen der Literatur vorbei führen. Ein paar schöne Ausflugsziele für Literaturfans haben wir im Folgenden aufgeführt:

  • Bamberg: In der Weltkulturerbestadt in Bayern kann man auf den Spuren des Schriftstellers E.T.A Hoffmann wandeln.
  • Berlin: Bertolt Brecht war ein einflussreicher Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Ihm sind in Berlin Denkmäler gewidmetund sein einstiges Wohnhaus kann dort ebenfalls besucht werden.
  • Dresden: In der Landeshauptstadt von Sachsen empfiehlt sich ein Besuch des Erich-Kästner-Museums.
  • Husum: In der grauen Stadt am Meer gibt das Theodor-Storm-Zentrum spannende Einblicke in das Leben des berühmtesten Sohnes der Stadt.
  • Marbach am Neckar: Einmal das Geburtshaus von Friedrich Schiller besuchen. Das ist in Marbach am Neckar möglich.

Es gibt natürlich noch eine Vielzahl weiterer toller Ausflugsziele, um einstigen Literaten näher zu kommen. Also, tauchen Sie ein, in die realen Schauplätze ihrer Lieblingsbücher. nad

zurück
© Gmünder Tagespost 21.04.2017 17:08
Ist dieser Artikel lesenswert?
100 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.