Altersgenossen auf den Spuren Hölderlins

Ausflug Der AGV 1958 aus Heubach besucht Tübingen, eine der ältesten Universitätsstädte in Europa.
  • 6402bee1-4f1f-4a79-b173-d8d0f668a7f0.jpg
    Tübingen war für sie eine Reise wert: die Altersgenossen des Jahrgangs 1958 aus Heubach. Foto: privat
Heubach. Die Umgebung der Universitätsstadt Tübingen bietet viele Möglichkeiten für Tagesausflüge. Und so machten sich die Altersgenossen des Jahrgangs 1958 aus Heubach auf den Weg, um den ehemaligen Studienort des Dichters Friedrich Hölderlin zu besuchen.

In Tübingen angekommen, warteten alle gespannt auf die Stadtführerin. Von ihr erfuhren die AGV-Mitglieder viel Wissenswertes über die Stadt, deren Entstehungsgeschichte und die Gepflogenheiten der vielen Universitäten und Zünfte. So manche Anekdote entlockte den Zuhörern dabei ein Schmunzeln. Am Eindruckvollsten während der Stadtführung fanden die AGVler die astronomische Uhr, die am Rathausturm bewundert werden kann.

Am Nachmittag setzten die Altersgenossen die Erkundung der Sehenswürdigkeiten Tübingens auf eigene Faust fort. Während ein Teil der Gruppe das Schloss besichtigte, machten sich andere daran, die vielen Winkel und Gassen zu durchstöbern. Auch eine Stocherkahnfahrt stand auf dem Programm.

zurück
© Gmünder Tagespost 11.08.2017 19:14
Ist dieser Artikel lesenswert?
601 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.