Lesermeinungen

Zum Artikel über Wölfe im Land:

Dieser Artikel wird wieder Wasser auf den Mühlen aller Wolfsgegner sein. Obwohl es noch nicht mit hundertprozentiger Sicherheit erwiesen ist, dass die Touristin wirklich durch Wölfe getötet wurde, oder durch ausgehungerte streunende Hunde, höre ich schon die Wolfsgegner hier bei uns zum Halali blasen. Im Südwesten unseres Landes gab es bisher fünf Wolfssichtungen, keines der Tiere hat überlebt. Der letzte junge Wolf wurde wenige Tage nach seiner Sichtung mit einer Kugel im Leib aus dem Schluchsee gezogen. Wölfe gab es schon immer auch bei uns in Deutschland, bis der Mensch sie vor 150 Jahren erbarmungslos ausrottete. Sobald ein Tier nicht in das Schema des Menschen passt, wird es gnadenlos verfolgt und als Problemtier deklariert. Nach dem Bär wird nun der Wolf gejagt. Der Wolf ist nicht böse, oder blutrünstig, geschweige denn eine Bestie, so wie der Mensch es gerne darstellt. Nicht der Wolf ist böse, sondern der Mensch, der seit der Ausrottung dieser Spezies nichts dazugelernt hat. Immer noch wird diese faszinierende Tierart als menschenfeindlich angesehen. Rotkäppchen aus Grimms Märchen lässt grüßen! Hört endlich auf mit dieser Angst und Panikmacherei. In Deutschland ist noch keiner vom Wolf angefallen und gefressen worden. Lieber Wolf, nimm dich vor den Menschen in acht, den nur wenige haben Respekt und Achtung vor dir, auch ein Lebewesen wie du hat genauso ein Recht auf Leben wie alle anderen Tiere. Der Mensch wird es nochmal schaffen, dich auszurotten.
zurück
© Gmünder Tagespost 06.10.2017 20:47
Ist dieser Artikel lesenswert?
808 Leser
Kommentar schreiben
nach oben

Kommentare

Harald Seiz

Der Mensch wird es wahrscheinlich schaffen, den Wolf auszurotten. Der homo sapiens ("sapiens", welch eitle Selbstüberschätzung!) ist momentan eifrig bemüht, sich selber abzuschaffen. Da die geistige Entwicklung des Menschen sich gegenläufig zu seinem technischen "Fortschritt" entwickelt hat, schafft er das auch eher früher als später. Leider wird das wohl auch der Wolf nicht überleben. Eigentlich schade, da sich der Wolf wenigstens nicht negativ "weiterentwickelt" hat.