Sonnige Herbstauszeit mit Rebensaft

Gerade jetzt gibt es kaum etwas Schöneres, als durch die Weinberge unserer Heimat zu wandern. Gekrönt werden die Ausflüge durch einen Besuch in einer der vielen gemütlichen Besenwirtschaften, die zum Verweilen einladen.
  • e75ca117-dd63-4e67-8c2c-0ae767f51269.jpg
    Auf Wander- und Radtouren bieten sich viele Möglichkeiten zu einer gemütlichen Rast. Foto: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand
  • 14984603-b634-4e95-b4e6-5ce7631e69d4.jpg
    Mit etwas Glück erwarten uns in den Weinregionen noch ein paar goldene Herbsttage. Foto: djd
Noch einmal Sonne tanken, auf Wanderungen oder Radausflügen die farbenfrohe Natur genießen und in Besenwirtschaften und Restaurants herbstliche Schmankerl und leckere Tropfen kosten: Für viele ist der Herbst die schönste Jahreszeit für eine Auszeit. Heimat – und Weinregionen wie das Heilbronner Land oder das Remstal versprechen dabei besondere Genüsse.

Mildes Klima – schöne Touren

Das Klima in der baden-württembergischen Region zwischen Stuttgart und Schwäbisch Gmünd und Schwäbisch-Fränkischer Wald ist mild. So zeigt das Thermometer selbst im Oktober noch bis zu 15 bis 20 Grad an – ideal also für sonnige Ausflüge zwischen den Reben. Ausgeschilderte Wander- und Radtouren gibt es in Hülle und Fülle.

Bewegung und Naturerlebnis lassen sich hier mit regionalen Spezialitäten verbinden. Ein besonderer Tipp für die Ausflügler sind etwa die Weinausschankhütten – die Besenwirtschaften – inmitten der Reben. Direkt am Wegesrand – und meist mit weiten Aussichten über das Rebenmeer – werden dort Weine und alkoholfreie Getränke ausgeschenkt. Dazu gibt es an allen Hütten kleine Snacks wie Kuchen, Schmalz- und Käsebrote, Salz- und Zwiebelkuchen. djd

zurück
© Gmünder Tagespost 10.10.2017 14:55
Ist dieser Artikel lesenswert?
346 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.