Unterkochener überfährt Bäume und flüchtet

Sucheinsatz mit Hunden und Hubschrauber.
  • 1512628957_phppe9cam.jpg
    Foto: Archiv
Aalen. Ein 24-jähriger Unfallflüchtiger löste am Mittwochabend einen größeren Sucheinsatz aus. Der Mann befuhr nach bisherigen Feststellungen der Polizei gegen 22.45 Uhr die L1084. Im Waldgebiet bei Ebnat kam er vermutlich wegen Alkohol im Blut von der Fahrbahn ab, und überfuhr im Waldgebiet mehrere Bäume, wobei sich sein Mercedes verkeilte. Ein Ersthelfer half dem wie sich später herausstellte leichtverletzten Mann aus dem Auto. "Noch vor Eintreffen der verständigten Polizei, flüchtete der Mann zu Fuß von der Unfallstelle." Da aufgrund des Schadensausmaßes eine schwerere Verletzung  nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Sucheinsatz ausgelöst, wie es in einer Meldung der Polizei heißt. Dabei wurden vier Streifenbesatzungen eine Rettungshundestaffel sowie ein Polizeihubschrauber mit eingebunden. Letztlich konnte gegen 0.15 Uhr von Familienangehörigen Kontakt zu dem 24-Jährigen hergestellt und dieser in Unterkochen angetroffen werden. "Seine Verletzungen wurden im Krankenhaus behandelt, zudem musste er aufgrund seiner Alkoholisierung dort eine Blutprobe abgeben." An dem Mercedes entstand Schaden von geschätzten 30.000 Euro. Dieser wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.
zurück
© Gmünder Tagespost 07.12.2017 10:21
Ist dieser Artikel lesenswert?
9483 Leser
Kommentar schreiben
nach oben

Kommentare

Marcia Rottler Redakteurin

tsh schrieb am 07.12.2017 um 08:05

Alkoholl? Jawoll!

Da war ein L zu viel im Spiel, danke!