Leserbeiträge

Einmal Lügner, immer Lügner:"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...

  • Hort der Lüge?
  • Turmbau zu Babel/Berlin
  • STOP der LÜGEN!

https://www.abgeordnetenwatch.de/bundestag/petitionen/schluss-mit-geheimem-lobbyismus#pk_campaign=sm20180225 : Bitte unterschreiben Sie diese Petition!

Auszug:"

223.893 unterstützen die Petition
500.000 Zeichnungen müssen erreicht werden
Zeichne die Petition

Kurzfristig ist ein verpflichtendes Lobbyregister noch aus dem Koalitionsvertrag der GroKo gestrichen worden. Dabei hat sich am Problem überhaupt nichts geändert.

Lobbyisten, die im Auftrag von Großkonzernen geheime Absprachen mit Politikern treffen, gefährden unsere Demokratie. Insbesondere Union und FDP hatten sich bislang geweigert, mehr Öffentlichkeit zuzulassen. Deswegen setzt sich abgeordnetenwatch.de für ein Lobbyregister ein, das geheimen Lobbyismus verhindert."

Ein Dieselskandal darf sich nicht wiederholen (vgl. Karl Maier http://www.schwaebische-post.de/leserbeitraege/zum-thema-diesel/1650315/)
Nur wenn öffentlich wird, zu welchen Themen und mit welchen Mitteln die Lobbyisten unsere Abgeordneten beeinflussen, kann gesellschaftlicher Schaden zukünftig verhindert werden. Dafür machen wir uns stark! Im ersten Schritt haben wir dafür gesorgt, dass die Lobbyisten nicht mehr unbemerkt in den Bundestag gelangen. Nun kämpfen wir dafür, dass der Einfluss der Lobbyisten in einem Lobbyregister transparent wird.

Tele-Akademie: Prof. Dr. Stefan Marschall /Alte Lügen - neue Lügen
Vom Verlust der Wahrheit in der postfaktischen Demokratie

Merke: "Lügen hat es in der Politik schon immer gegeben. Dennoch kann man den Eindruck gewinnen, dass sich das politische Lügen in den letzten Jahren drastisch gewandelt hat.

Aber es gibt auch Hoffnung: eine Gegenbewegung, die die Ehrlichkeit der Politik wieder in den Mittelpunkt stellt und kritisch mit der Informations- und Lügenflut umgeht."

Machen Sie mit bei der Suche nach den "versteckten Wahrheiten": Bürger, wehrt Euch!

© Frieder Kohler 25.02.2018 09:46
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

Toll, da ist einem "Sterndeuter" 1 Licht aufgegangen: hält das Schweigen der Lämmer an?

In my humble opinion

Frieder Kohler schrieb am 25.02.2018 um 10:03

Toll, da ist einem "Sterndeuter" 1 Licht aufgegangen: hält das Schweigen der Lämmer an?

Was soll diese Leserbeschimpfung, sind Sie vielleicht süchtig nach 'Klicks' und 'Likes'?

Frieder Kohler

In my humble opinion schrieb am 25.02.2018 um 11:26
Was soll diese Leserbeschimpfung, sind Sie vielleicht süchtig nach 'Klicks' und 'Likes'?

Vor langer Zeit schlug ich auch Ihnen vor, Ihr Visier zu öffnen, um "die bescheidene Meinung" genauer und damit besser zu erkennen. Der heutige Erkenntnisgewinn ist gering, erregt Sie doch eine Leserbeschipfung, die hoffentlich nur Sie wahrnehmen.  "Weißt du, wie viel Sternlein stehen" singe ich nur am Lagerfeuer mit Kindern, zu der Bewertung durch meist schweigsame Leser*innen habe ich mich auch in der SchwäPo frühzeitig geäußert. Ihre Frage, "sind Sie vielleicht süchtig nach 'Klicks' und 'Likes'" zeigt auf, dass Sie nicht zu den Lesern gehören, die meine Beiträge regelmäßig lesen und damit die Wiederholung meiner Bitte/Anregung nicht kennen:

Machen Sie mit bei der Suche nach den "versteckten Wahrheiten" - und arbeiten Sie nicht mit Nebelkerzen und geschlossenem Visier (einen dem Schutz des Gesichts dienenden, beweglichen Teil eines Helms).

In my humble opinion

Frieder Kohler schrieb am 25.02.2018 um 13:45

>...arbeiten Sie nicht mit Nebelkerzen und geschlossenem Visier...<

Tja, das ist vielleicht der Unterschied, ich argumentiere 'ad rem' ( zur Sache ) und eben nicht 'ad personam' ( zur Person ).

In meiner bescheidenen Ansicht ist das Argument das Wesentliche, nicht der oder die, der/die es gesagt oder geschrieben hat.

Oder sind Sie etwa der Ansicht, dass ein Argument oder eine Feststellung in ihrer Wahrheit davon abhängt, wer es gesagt hat oder dass es davon abhängt, ob man die Person kennt oder ihren Namen?

lassen Sie es doch einfach beim Reiz des Ungewissen, vielleicht bin ich ja sogar Ihr Nachbar, ohne dass Sie es wissen?

Und ich bleibe dabei, wer sich selbst auf seine Kommentare 'antwortet', der muss es nötig haben - selbst, wenn Sie mein Nachbar wären.

Edgar Kuchelmeister

Frieder Kohler schrieb am 25.02.2018 um 13:45

Machen Sie mit bei der Suche nach den "versteckten Wahrheiten" - und arbeiten Sie nicht mit Nebelkerzen und geschlossenem Visier (einen dem Schutz des Gesichts dienenden, beweglichen Teil eines Helms).

Lieber Herr Kohler,

ganz ehrlich?

Ihr Anliegen ist richtig, die Steuerung unserer Demokratie durch Lobbyisten ist ein Problem, welches beseitigt werden muss.

Aber Ihr Stil ist mir ebenfalls unsympathisch! Sorry.

Frieder Kohler

Edgar Kuchelmeister schrieb am 26.02.2018 um 11:46

Lieber Herr Kohler,

ganz ehrlich?

Ihr Anliegen ist richtig, die Steuerung unserer Demokratie durch Lobbyisten ist ein Problem, welches beseitigt werden muss.

Aber Ihr Stil ist mir ebenfalls unsympathisch! Sorry.

Falls Sie der Musiker Kuchelmeister sind, treffe ich wohl durch meinen (Schreib-)Stil nicht Ihre Tonlage: Zu wenig C-Dur oder zu viel Moll? Ich werbe nicht um Ihre Sympathie, sondern um Ihre Mitwirkung zum Erhalt des mißhandelten Rechtsstaates. Da Sie als Kenner meiner Beiträge mich nicht zum "Kotzbrocken" abstufen, sondern "ganz ehrlich" einen Sympathieträger vermissen, erinnere ich z.B. an "Einen von hier: http://www.schwaebische-post.de/1643656/ - und beende diese C-DUR mit dem Versprechen, auch in Zukunft meine Kommentare "fallbezogen" zu ergänzen und damit  in "Zuletzt kommentiert" einzustellen!

Edgar Kuchelmeister

Frieder Kohler schrieb am 27.02.2018 um 10:49

Sehr geehrter Herr Kohler,

nehmen Sie es einfach nicht persönlich. Wie gesagt in der Sache stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Einzig Ihre Sprache ist mir zu "blumig" ich mags meh pragmatisch und auf den Punkt. Lassen wir es dabei und "sind wir wieder gut!" ;)

In my humble opinion

Frieder Kohler schrieb am 27.02.2018 um 10:49

Und was haben Sie jetzt davon, wenn Sie vermuten, dass Herr Kuchelmeister Musiker sein könnte? Verändert das seine Feststellungen in irgendeiner Weise?

Und ihr 'Ausflug ad personam' zur Tonlage ( wegen Ihrer Annahme 'Musiker' ) erscheint mir auch an Rapunzels Haaren herbeigezogen, soll wohl witzig sein, ist es aber nicht.

Frieder Kohler

"Lassen sich Fahrverbote noch verhindern? Wird die Industrie doch noch zur Verantwortung gezogen? Oder muss es wieder der Steuerzahler richten? Wie kann man für saubere Luft und zufriedene Autofahrer gleichzeitig sorgen?"Gesehen "maybrit illner" mit dem Thema "Diesel ausgebremst – kommen jetzt die Fahrverbote?" vom 1. März 2018."?

Für Herr Mattes und seine "Kreise":

"Der Mensch hat solch eine Vorliebe für Systematisieren und die abstrakten Schlußfolgerungen, daß er bereit ist, die Wahrheit absichtlich zu entstellen, bereit, mit den Augen nicht zu sehen, mit den Ohren nicht zu hören, nur damit seine Logik recht behalte."

(F.M.Dostojewskij, kein Lobbyist, mit der weiteren Empfehlung:"Das Allerschwerste im Leben ist doch, zu leben und nicht zu lügen...und...und an die eigene Lüge nicht zu glauben, ja, ja, gerade das!")

Die GROKO wird es richten, das walte die Klimakanzlerin (Hugo) Merkel!

Frieder Kohler

Sie erinnern sich an "Herrn Zetts Betrachtungen" (http://www.schwaebische-post.de/1601156/) mit dem Bildtext "Wahrheit wird gelebt, nicht doziert" und müssen nun erneut feststellen, daß das notorische Lügen Bestandteil der Berliner Politik bleibt:
Seit letztem Sonntag steht fest, wer Deutschland die kommenden vier Jahre regieren wird.
Und das bedeutet wohl leider: Die neue alte Regierung will Lobbyisten schalten und walten lassen wie bisher. In dem 177 Seiten starken Koalitionsvertrag, den Union und SPD an diesem Montag  unterschreiben, kommt das Wort „Lobbyismus“ nicht ein einziges Mal vor.

https://www.abgeordnetenwatch.de/bundestag/petitionen/schluss-mit-geheimem-lobbyismus#pk_campaign=sm20180311 fordert zum Handeln auf: Spenden und Vorschläge werden dankbar angenommen...