Die beste Plattform zur cleveren Berufssuche

Gmünder Ausbildungsnacht Über 120 Betriebe, Dienstleister und Bildungseinrichtungen beteiligen sich am kommenden Freitag. Einige Fachvorträge ergänzen das breit gefächerte Angebot.
  • Sie sind Partner bei der Organisation: (v. li): Andreas Nebert (Ausbildungsleiter der Firma Bosch), Dietmar Weiß (Regionalgeschäftsführer der BARMER Schwäbisch Gmünd), Manuel Steidle (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Ostalb), Karoline Hirner (Wirtschaftsförderung). Foto: Ute Betz

Bei der „Gmünder Ausbildungsnacht – Dein Beruf, Deine Zukunft“ am kommenden Freitag, 16. März, können sich Schulabgänger aller Schularten von 17 bis 21 Uhr über aktuelle Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren

Keine bessere Möglichkeit für Jugendliche

Wenn die Schulzeit ihrem Ende zugeht, stehen bei den künftigen Schulabgängern Überlegungen über die berufliche Zukunft auf dem Programm. Welcher Beruf würde den Neigungen und Interessen entsprechen? Ist eine Ausbildung oder doch ein Studium der richtige Weg? Und macht ein Praktikum zur Orientierung Sinn? Viele Fragen, die durch eine Flut an Informationen oft nicht leicht zu beantworten sind.

Bei der „Gmünder Ausbildungsnacht – Dein Beruf, Deine Zukunft“ finden Jugendliche und auch ihre Eltern kompetente Ansprechpartner, die ausführlich rund um Berufe beraten. Schulabgänger aller Schularten können sich im Congress Centrum Stadtgarten einen ganzen Abend lang über die Berufs- und Studiermöglichkeiten in Schwäbisch Gmünd und der Region informieren.

Seit 18 Jahren gibt es die Gmünder Ausbildungsmesse, die von der Stadt Schwäbisch Gmünd in Zusammenarbeit mit den Initiatoren und den langjährigen Partnern, der BARMER, der Kreissparkasse Ostalb, der Robert Bosch Automotive Steering GmbH, der Agentur für Arbeit Schwäbisch Gmünd und dem Ostalbkreis veranstaltet wird. 2013 feierte sie ihre Premiere als Ausbildungsnacht.

In diesem Jahr gibt es einen neuen Rekord. „Über 120 Betriebe aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe sind im Stadtgarten vor Ort und stellen eine Vielzahl von Ausbildungsberufen und Studienbereichen vor“, sagt Karoline Hirner. Sie ist bei der Stadtverwaltung für den Fachbereich Ausbildung und Arbeitsplätze zuständig und organisiert in diesem Jahr zum fünften Mal die Ausbildungsnacht.

Auch die Partner der Veranstaltung schätzen seit Jahren diese Möglichkeit, den Jugendlichen ihr Berufsangebot vorzustellen. „Bosch steht zur Ausbildung in Schwäbisch Gmünd und will mit jungen Menschen die Zukunft gestalten“, sagt Andreas Nebert, Ausbildungsleiter bei der Robert Bosch Automotive Steering GmbH. Vor genau 80 Jahren begannen die ersten elf Lehrlinge am Standort in Gmünd im Werk 1 ihre Ausbildung. In diesem Jahr gehe man davon aus, über 60 Plätze in Ausbildungs- und Studienberufen zu besetzen. Interessante Plätze, vor allem im technischen Bereich, seien noch offen.

Für den Regionalgeschäftsführer der BARMER Schwäbisch Gmünd und Mitinitiator der Messe, Dietmar Weiß, steht fest: „Es gibt keine bessere Plattform für Jugendliche als die Gmünder Ausbildungsnacht.“

Über 120 Betriebe aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe sind vor Ort.

Karoline Hirner,
Wirtschaftsförderung

Er lobt das „phantastische Angebot“ zur beruflichen Orientierung auf der Messe und sieht eine gute Möglichkeit, geeignete Bewerber für die hohen Anforderungen der Ausbildung bei der BARMER zu finden. 140 Azubis werden derzeit bundesweit ausgebildet, 15 im Ostalbkreis.

Tolles Angebot an Berufen

Auch Manuel Steidle, Stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ostalb, sieht in der Gmünder Ausbildungsnacht eine tolle Möglichkeit, mit den Jugendlichen in Kontakt zu kommen und sie über die Ausbildung und spätere vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Was er besonders schätzt: „Die Möglichkeit, dass die Jugendlichen auf Augenhöhe Fragen stellen können, kommt jedes Jahr bestens an.“

Denn nicht nur Ausbilder der Firmen und Betriebe stehen im Congress Centrum Stadtgarten Rede und Antwort. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass bei den Firmen Auszubildende vor Ort sind, die aus erster Hand aus ihrem Berufsalltag erzählen können. Tipps rund um die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch runden das Angebot der Messe ab. Zwölf Vorträge über Berufe und Studiengänge stehen ebenfalls auf dem Programm.

Die Premiere im vergangenen Jahr war erfolgreich: Am Freitagabend kann man sich wieder kostenlose Bewerbungsbilder anfertigen lassen. Auch beim Bewerbungsmappen-Check und bei der Stilberatung gibt es für wertvolle Tipps. ub

Die Gmünder Ausbildungsnacht findet am Freitag, 16. März, von 17 bis 21 Uhr im Congress Centrum Stadtgarten statt. Der Eintritt ist frei.

© Gmünder Tagespost 13.03.2018 17:29
933 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.