Ein Herz im Feld als Heiratsantrag

Liebesbeweis Die Redaktion erreicht ein schönes Leserfoto von einem Herz auf einem Acker. Nachdem das Bild online erscheint, offenbart sich dahinter eine sehr romantische Geschichte.
  • Ihre Initialen fügten die beiden nachträglich hinzu – für ein Luftfoto, das ihre Hochzeitseinladungskarte nun schmückt.
  • Ihre Initialen fügten die beiden nachträglich hinzu – für ein Luftfoto, das ihre Hochzeitseinladungskarte nun schmückt.

Kirchheim am Ries

Die besten Geschichten schreiben das Leben – und unsere Leser. Am Montag hat SchwäPo-Leser Benedikt Kurz ein großes Herz in einem Feld bei Dirgenheim entdeckt, fotografiert und an die Redaktion als schöne Landschaftsaufnahme geschickt. Die beiden Buchstaben „A“ und „D“ neben dem Herz ließen vermuten, dass dahinter eine schöne Geschichte steckt.

Am frühen Dienstagmorgen haben wir das Bild von Benedikt Kurz auf unserer Internetseite und Facebook veröffentlicht und gefragt, wer etwas über die romantische Aktion weiß.

Innerhalb einer Stunde erreichten uns zahlreiche Hinweise – auch von Daniela Trautwein aus Dirgenheim. „Ich bin heute Morgen überrascht worden von einem tollen Titelbild auf eurer Internetseite“, erzählt sie. „Ich bin die Person, die hinter einem der Buchstaben steckt. ‘D’ für Daniela und das ‘A’ steht für meinen Freund Andreas Bandel aus Lippach“, lüftet sie das Geheimnis um das Herz im Feld.

„Er hat heimlich nachts mithilfe eines Freundes, der den Acker bewirtschaftet, das Herz in den Acker gegrubbert, um mich am nächsten Tag abends mit einem tollen Heiratsantrag zu überraschen“, sagt sie. Natürlich ganz standesgemäß, „wie man sich das als Landmädle vorstellt“: mit Bulldog, Hund, auf den Knien und passendem Ring.

Wie man sich das als Landmädle vorstellt.

Daniela Trautwein
wurde vom Herz im Feld überrascht

Die Buchstaben haben die beiden erst am vergangenen Samstag nachträglich eingearbeitet, um davon ein Drohnenbild aus der Luft für ihre Hochzeitseinladungen zu machen.

Daniela Trautwein findet es super, dass Benedikt Kurz – den sie nicht kennt – das Herz im Feld entdeckt hat. „Wir hätten nie gedacht, dass unser Bild solche Wellen schlägt“, sagt sie.

Für Nicht-Landwirte: Ein Grubber lockert den Boden auf dem Feld, im Gegensatz zu einem Pflug wendet er die Erde aber nicht.

© Gmünder Tagespost 07.08.2018 12:40
24569 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Heilixblechle

Ihr seid ein sehr sympatisches , junges und hübsches Paar. Ich wünsche euch, das Ihr gemeinsam in Liebe und Gesundheit alt werdet und alle eure Träume und Wünsche miteinander verwirklichen könnt!! Die Kinder nicht vergessen :-)

Alles gute für die Zukunft!!

Hänsel & Gretel

*     *     *     *     *

wirklich ein tolle Idee ...

da kann man nur noch die besten Wünsche für die Zukunft hinzufügen *****