Experte untersucht die Brandursache

Nach dem Großbrand in einer Holzfirma in Bettringen ist die Ursache weiterhin unbekannt.
  • Foto: Tom

Schwäbisch Gmünd-Bettringen. Nach dem Brand in einer Holzfirma in Bettringen am Donnerstag dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aalen weiterhin an. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor, weshalb auf Weisung der Staatsanwaltschaft Ellwangen ein Brandsachverständiger hinzugezogen wird. Hinweise auf ein absichtliche Brandlegung liegen derzeit jedoch nicht vor, teilt die Polizei mit.

Die Löscharbeiten dauerten noch bis in die Nacht an. Eine Wohnung, welche sich in dem Gebäude befindet, ist durch die Rußablagerungen und Löscharbeiten unbewohnbar geworden. Die sechsköpfige Familie wurde anderweitig untergebracht.

Der bei dem Großbrand entstandene Sachschaden wird derzeit von der Polizei auf rund 500000 Euro beziffert.

© Gmünder Tagespost 09.08.2018 12:16
5155 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.