Leserbeiträge

Zum Thema: Fahrverbote in Stuttgart ab 2019

Nicht zu fassen,
da hat man sich vor ein paar Jahren ein neues Auto angeschafft,
ein Diesel wo auch noch sparsam ist,
und darf auf Grund den Spezialisten bei VW und noch anderen Herstellern
nach der bewußten Manipulation der Abgase nicht mehr durch Stuttgart fahren.
Jeder Betroffene müsste das Recht haben,egal wie alt sein Auto ist,
es zurückgeben können zum Neupreis.
Das heißt wenn ich jetzt nach Herrenberg will muss ich aussenrum fahren.
Oder ich verkauf mein Auto,
wo ich jedoch mit einem grossen Wertverlust rechnen muss.

Also irgendwas läuft hier doch schief.
Ich geb den Stuttgartern allerdings vollkommen Recht,
gar keine Frage.

Aber sind diese Fahrverbote die Lösung schlechthin ?!

Dann muss ich einen Umweg fahren und verbrauch mehr Sprit wie durch Stuttgart.
Aber wenn ich ehrlich sein soll war die Strecke durch Stuttgart schon immer
ein Desaster,und nehm den Weg aussenrum doch lieber in Kauf.

Das heisst,
alles Schlechte hat auch sein Gutes.
In diesem Sinne,
freie Fahrt für alle.

© 30.08.2018 06:42
10209 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.