Hier schreibt der Böhmerwaldbund Aalen

Vorsitzender Werner Marko einstimmig wiedergewählt

  • Die Geehrten der Heimatgruppe mit Obmann Werner Marko (links)
  • Die wiedergewählte Vorstandschaft der Böhmerwäldler

„Ein Jahr mit bedeutenden Jubiläen liegt vor uns.“ Mit diesem Hinweis begrüßte Obmann Werner Marko die Besucher der Hauptversammlung der Böhmerwäldler in Aalen. „Der Todestag von Adalbert Stifter, dem bedeutendste Autor des Böhmerwaldes, jährt sich zum 150. mal, dazu der 70. Todestag von Hans Watzlik, ebenfalls ein Böhmerwalddichter, 70 Jahre „Hoam!“, unser Böhmerwäldler Mitteilungsblatt und 70 Jahre Jakobitreffen in Lackenhäuser stehen vor uns.“ Er wies ebenso auf das im Herbst in Giengen stattfindende Landestreffen mit 60jährigem Jubiläum der Heimatgruppe Giengen hin und nannte als weitere wichtige Veranstaltung die im Juni stattfindende Hauptversammlung des Bundesverbandes der Böhmerwäldler im Aalener Vereinsheim. Mit dem Rückblick über die Veranstaltungen und Termine im letzten Jahr zeigte er die vielfältige kulturelle Arbeit auf die hier auf verschiedenen Ebenen geleistet wurde. Der Kassenbericht von Veronika Sproll konnte eine solide und ausgeglichene Bilanz darstellen und der Kassiererin wurde von den Kassenrevisoren Birgit Friesenegger und Karl Rothbart eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Der Bericht von Roland Jakubetz für den Wirtschaftsdienst unterstrich das rege Vereinsleben im eigenen Vereinsheim. Auf Antrag von Dieter Mannert wurde die Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet.
Bei den Neuwahlen, geleitet von Paul Sproll, wurde Werner Marko einstimmig als Obmann wiedergewählt, ebenso seine Stellvertreter Manfred Schuster und Josef Matscheko. Schatzmeisterin bleibt Vroni Sproll, Stellvertreter Rudi Ernecker, Kassenprüfer: Birgit Friesenegger und Karl Rothbart, Protokollführerin: Claudia Jakubetz, Stellvertretung Johanna Rothbart. Für die Kulturarbeit zuständig sind Vroni Sproll und Claudia Jakubetz. Für das Pressewesen Roland Jakubetz und die Organisation wird auch weiterhin Herbert Nebenführ in seinen Händen halten. Er konnte bereits die geplante Wanderung am 1. Mai nach Westhausen vorstellen.
Für Ihre zuverlässige und über viele Jahre hinweg gute Arbeit als Lieferanten für das Vereinsheim der Heimatgruppe wurden Hermine und Albrecht Barth von der Löwenbrauerei Aalen, Erika und Karl Brenner von der Metzgerei Brenner in Fachsenfeld, sowie Josef Matscheko und Karl Rothbart mit dem „Ehrenabzeichen in Silber" geehrt. Das „Treueabzeichen in Silber“ erhielten Doris Giambra und Karl Stangl. Von Manfred Schuster wurden folgende Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft überreicht: Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Maria Braunschmid, Erna Pachner, Maria Reichersdörfer und Maria Wick ausgezeichnet. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Ingrid Kieweg, Herta Pfeifer und Werner Reichersdörfer geehrt. 40 Jahre gehören dem Verband an: Alwin Braunschmid, Rosa Lachnit, Irmgard Maier und Roland Rilk. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Helga Aranyos, Anja Kommer, Dieter und Herbert Mannert, Helmut und Richard Marka, Ulrike Nebenführ und Gerlinde Reeb und für 10 Jahre Maria Benesch, Sonja Bretzger und Patrick Steinecker.
Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „auf d‘ Wulda" wurde die Versammlung beendet.

© Böhmerwaldbund Aalen 06.03.2018 21:40
1282 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.