Aida bekommt ein zusätzliches Schiff

  • Die derzeitige Costa neoRiviera fährt vom Dezember 2019 an als Aida Mira in südafrikanischen Gewässern. Foto: Andrea Warnecke/dpa-mag

Die Aida-Flotte wächst 2019 um ein weiteres Kreuzfahrtschiff. Die derzeitige „Costa neoRiviera“ soll als „Aida Mira“ für das Selection-Programm der Reederei unterwegs sein, teilte Aida Cruises mit. Geplant sind vom Dezember 2019 an 14-tägige Fahrten von Kapstadt aus. Bislang fahren für das vor rund einem Jahr gestartete Selection-Programm bereits die Schiffe „Aida Aura“, „Aida Cara“ und „Aida Vita“. Die Selection-Reisen sind unter anderem durch besondere Routen und längere Aufenthalte in den Häfen gekennzeichnet. Bisher machten laut Reederei etwa 157.000 Gäste solche Fahrten. Die „Aida Mira“ wird 624 Kabinen bieten, darunter 96 Suiten. Wie die öffentlichen Bereiche an Bord sollen sie das typische Aida-Design erhalten, inklusive des Kussmundes auf dem Bug. Auch Aida-Klassiker wie „Aida-Bar“ und „Buffalo Steak House“ wird es geben. Aida Cruises und Costa Cruises gehören zum Carnival-Konzern. Die „Costa neoRiviera“ wurde 1999 in Dienst gestellt und fuhr zunächst für andere Reedereien. Seit 2013 ist sie bei Costa.dpa

© Gmünder Tagespost 08.06.2018 17:47
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.