Auf zu den Abenteuern im Norden

Dänemark Im Süden von Dänemark ist viel für Familien geboten. Nicht nur das Original-Legoland lockt Besucher an, sondern auch das neue „Home of the brick“ ist ein weltweit einzigartiges Erlebniscenter.
  • Foto: djd/Legoland Billund Resort

Nur wenige Kilometer nördlich der deutschen Grenze beginnt pure Urlaubsstimmung: Spaß und Abenteuer unter freiem Himmel sowie Ausflugsziele, die bei jedem Wetter besucht werden können, bilden dank des Legoland Billund Resorts einen familienfreundlichen Mix. Im Resort finden Familien jede Menge Abwechslung, genug für mehr als einen Urlaub. Mit dem Be Happy Pass erwarten sie zudem ganz besondere Erlebnisse, zum Beispiel Tierpfleger im Zoo sein. Von der Ost- bis zur Westküste Dänemarks erstrecken sich die Attraktionen. Dazu einige Tipps im Überblick:

Der Legoland Freizeitpark in Billund gilt als eine der größten Sehenswürdigkeiten Dänemarks und feiert 2018 seinen 50. Geburtstag. Eine neue Achterbahn sowie die Umgestaltung der beliebten Wildwasserbahn zählen zu den Highlights im Jubiläumsjahr. Mit mehr als 55 Attraktionen und über 65 Millionen der bunten Steine erleben Familien Spaß und Action. Im benachbarten Hotel Legoland fühlen sich Gäste egal welchem Alter wohl.

Kinder kommen vor allem in den Themenzimmern auf ihre Kosten, wo sie sich als Pirat, Prinzessin, Ritter oder Abenteurer fühlen können.

Lernen und erleben

Schatzkammern mit großen Bernstein-Funden.

Ausstellungstitel

Seit vergangenem Herbst lockt das weltweit einzigartige Erlebniscenter „Lego House - Home of the Brick“ Groß und Klein nach Billund. Den Besuchern bietet sowohl der Außenbereich als auch das Innere des Gebäudes viel Raum für Kreativität. Das den beliebten Lego Steinen nachempfundene Haus umfasst zwei Ausstellungsbereiche sowie vier Erlebniszonen. In jedem Bereich laden vielfältige Aktivitäten dazu ein, spielerisch mit viel Spaß kreativ zu werden.

Ein Museum versteckt im Sand

Etwa eine Autostunde westlich von Billund können Familien das Museums- und Erlebniscenter Tirpitz mit spannenden interaktiven Ausstellungen besuchen. Versteckt unter dem Sand der geschützten Dünenlandschaft in Blåvand, befindet sich das architektonisch außergewöhnliche Gebäude aus Beton, Stahl und Glas direkt neben dem ehemaligen Bunker-Museum. Es beherbergt beispielsweise Ausstellungen wie „Schatzkammern mit großen Bernstein-Funden“ oder „Schmuggler von Ho“– allesamt als Erlebnis für die ganze Familie entworfen. djd

© Gmünder Tagespost 27.04.2018 17:17
348 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.