Kraxeln, paddeln und viel Panorama

Altmühltal Abwechslung ist garantiert bei einem Besuch im Naturpark der Altmühl. Egal, ob auf dem Wasser, auf den Felsen oder auf dem Fahrrad: Eines ist sicher, die ganze Familie hat großen Spaß.
  • Foto: djd/Naturpark Altmühltal/Alexander Rochau

So abwechslungsreich wie die Landschaft im Naturpark Altmühltal zeigen sich die Aktivitäten und Attraktionen, die man dort ausüben kann beziehungsweise vorfindet. Radler, Wanderer, Bootwanderer, Kletter- und Dinofreunde: Hier ist für die ganze Familie etwas dabei. Wir haben die sechs besten Tipps für eine spannende Freizeit im Altmühltal, alle Informationen gibt es unter www.naturpark-altmuehltal.de.

Für Pedalritter

Pedalritter genießen vor allem den Altmühltal-Radweg, die Paradestrecke für Radwanderer. 167 Kilometer des Fernradweges verlaufen durch den Naturpark Altmühltal, fernab des Straßenverkehrs, fast ganz ohne Steigungen und mitten durch einige der schönsten Städte der Region. Auf Familien warten erlebnisreiche Zwischenstopps: ein Bad im Kratzmühlsee, eine Kletterpartie im Hochseilgarten oder ein Besuch in der Tropfsteinhöhle.

Für Panoramablickende

Zerklüftete Felsen, wildromantische Wacholderheiden, stille Buchenwälder und weite Panoramablicke: Der Altmühltal-Panoramaweg zählt zu den „Top Trails of Germany“.

Der rund 200 Kilometer lange Weitwanderweg führt von Gunzenhausen bis Kelheim quer durch den Naturpark zu Naturerlebnissen, Kulturgenuss und zu kulinarischen Entdeckungen.

Für Hobbypaddler

Auf den Wanderungen verbindet sich das Naturerlebnis mit der Wissensvermittlung

Bootwandern auf der Altmühl ist ein entspanntes Sommervergnügen für Anfänger und erfahrene Bootwanderer.Ihre gemütliche Fließgeschwindigkeit macht die Altmühl zum idealen Familienfluss. Zahlreiche Anbieter vermieten Kanus, Kajaks oder Kanadier sowie die passende Ausrüstung spontan für ein paar Stunden oder auch für mehrtägige Bootstouren. Ein besonderes Abenteuer für Kinder ist die Übernachtung in einem Zelt direkt am Flussufer.

Für Kletterer

Schon von weitem ziehen die hellen Felsen des Frankenjura die Blicke auf sich und wecken die Lust, sie beim Klettern zu erobern. Die Bedingungen sind für Anfänger ebenso gut wie für erfahrene Sportler: Vom Kinderkletterfelsen „Asterix & Obelix“ bis zum 45 Meter hohen Burgsteinfelsen ist für jeden Anspruch etwas dabei. Mutige Kletterer erstürmen auch die Baumwipfel: In den Hochseilgärten warten Abenteuer für die ganze Familie.

Für Dinofreunde

Mehrere Meter über dem Boden kreist ein urzeitlicher Riese von der Größe eines Kleinflugzeugs, ein Jäger auf der Suche nach Beute: Das gigantische Flugsaurierskelett mit seinen spektakulären Dimensionen ist neben anderen Flugsaurierfunden in einer Ausstellung in der neuen Museumshalle des Dinosaurier Museums Altmühltal zu sehen.

Im Naturpark Altmühltal kann man einem außergewöhnlichen Urzeittier begegnen – dem Archaeopteryx, einem Zeugen der Evolution vom Flugsaurier zum Vogel. Fossilien des Urvogels wurden in der Region entdeckt, der elfte und jüngste Fund ist im Dinosaurier Museum ausgestellt. djd

© Gmünder Tagespost 25.05.2018 16:41
563 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.