Reise - Tipps

Schwelgen im Garten

Eingebettet in die hügelige Parklandschaft der Cotwolds zwischen Gloucester und Oxford liegen zahlreiche private und öffentliche Gartenanlagen, die auf einer sechstägigen Gartenreise besucht werden. Die Teilnehmer lernen unter kundiger Leitung sehenswerte englische Gartenparadiese kennen und tauchen ein in ein Blütenmeer aus Narzissen, Rosen und Lilien etwa im ehemaligen Kloster The Abbey House Gardens.
Die größte Kletterrose Englands wächst im privaten Kiftsgate Court Garden, einen Knotengarten sehen die Gartenfreunde im Bourton House und einen gärtnerischen Höhepunkt der Grafschaft im Hidcote Manor Garden.
Zu den Höhepunkten der Reise zählt aber auch das private Refugium des Prinzen von Wales in Highgrove Manor, wo nicht nur schöne Ziergärten, eine Thymian-Allee, Buchsbaum-Skulpturen, Hecken-Kunstwände, ein Teppichgarten und alte Rosengärten bestaunt werden können, sondern auch Statuen und Tempelchen, die Prinz Charles auf seinen Reisen durch die Welt geschenkt bekam. Den Abschluss der vielseitigen Tour bildet die Gartenanlage der Königlichen Gartengesellschaft, Wisley Garden. Die Reise findet vom 28. Mai bis 2. Juni statt und kostet 1595 Euro mit Flügen, fünf Übernachtungen, Halbpension sowie Eintritten.
Das Programm gibt es bei Menschingreisen. Tel. 0 71 50 / 37 87 89, www.mensching-reisen.de. AE

Auf Martin Luther Kings Spuren Zum 50. Todestag Martin Luther Kings hat der amerikanische Bundesstaat Georgia die „Georgia’s Footsteps“ eingerichtet - ein Martin-Luther-King-Gedenkweg, der Besucher in acht Städte führt und zu 28 Schauplätzen, die für den berühmten Bürgerrechtler und die Bewegung, die er maßgeblich prägte, von Bedeutung sind.
Beim Besuch von Kirchen, Museen, Schulen, Gerichtsgebäuden und anderen Stätten können die Reisenden in die Geschichte der afroamerikanischen Bevölkerung in Georgia eintauchen und Kings Werdegang zum Anführer der Bürgerrechtsbewegung nachvollziehen.
Auf der geführten Tour geht es unter anderem zum Wohnheim der ehemaligen Schule für afroamerikanische Kinder, zur ältesten afroamerikanischen Kirche in Dublin sowie zum Denkmal Martin Luther Kings, das im Jahre 2017 eingeweiht wurde.
Weitere Informationen zum „Georgia’s Footsteps of Dr. Martin Luther King Jr. Trail“ gibt es auf den Websites www.georgia-usa.de und www.exploregeorgia.org. AE

© Gmünder Tagespost 04.05.2018 14:42
238 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.