Autosuche mit Köpfchen

Gebrauchtwagen Käufer wünschen sich individuellere Informationen im Netz. Ein ganz neues Angebot für junge Online-Kunden zwischen 18 und 29 Jahren ist am Start.

Das Internet schafft neue Möglichkeiten - auch beim Autokauf: Noch nie konnte man so viele Informationen abrufen und so viele Angebote vergleichen. Und dennoch sieht die Mehrheit der Deutschen noch Optimierungsbedarf im Netz, wie jetzt eine repräsentative Umfrage unter deutschen Autohaltern ergeben hat. Konkret wünschen sich 58 Prozent der Befragten, dass statt allgemeiner Informationen mehr auf ihre individuellen Bedürfnisse eingegangen werden sollte. 54 Prozent sind der Ansicht, es sollte generell alles einfacher und verständlicher sein.. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von AutoScout24.

Der Fahrzeugberater hilft

Diesen Erwartungen kommt der Online-Automarkt jetzt beispielsweise mit seinem neuen, kostenlosen „Fahrzeugberater“ im Facebook-Messenger und auf der eigenen Homepage entgegen. Die Nutzer finden hier durch einen individuellen Chat heraus, welches Auto ihr Wunschfahrzeug ist. So werden Autointeressierte unter anderem nach den benötigten Sitzplätzen - sowie nach dem Stauraum oder den gewünschten Eigenschaften und dem verfügbaren Budget gefragt. Das neue Angebot kommt vor allem jüngeren Autokäufern entgegen: Denn 62 Prozent der 18- bis 29-Jährigen erwarten auf sie zugeschnittene Informationen, gegenüber 53 Prozent in der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen. „Junge, moderne Internetnutzer erwarten, dass die Möglichkeiten des Internets voll ausgeschöpft werden, wenn es um Kaufprozesse geht“, kommentiert Lorenz die Umfrageergebnisse.

Doch würden nicht nur die Jüngeren davon profitieren, wenn das Internet sein volles Potenzial entfalte und mit wenigen Klicks zum persönlichen Traumwagen führe. djd

© Gmünder Tagespost 19.01.2018 18:09
370 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.