Blätter als Vitaminbomben

Gesundheit Oftmals sind im Blattwerk mehr Vitamine als in der Knolle.

Karotten,Kohlrabi, Fenchel und Rote Bete haben Blätter, die man essen kann. Sie sind sogar sehr nährstoffreich und gleichzeitig kalorienarm, erklärt die Verbraucherzentrale Bayern. In jungen Kohlrabiblättern steckt fast doppelt so viel Vitamin C als in den Knollen. Auch die Stiele und Blätter der Roten Bete enthalten mehr Vitamine und Mineralstoffe als die Rüben. Sie haben einen kräftigen Geschmack und eignen sich gut als Vorspeise. Junge zarte Blätter schmecken roh im Salat. Besonders geeignet zum Würzen von Suppen sind die Blätter von Knollensellerie. Auch frisches Kraut von Karotten und Gemüsefenchel verfeinert Suppen und Salate. dpa

© Gmünder Tagespost 29.03.2018 16:48
295 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.