Vielseitiger und zeitloser Naturbaustoff

Seit Jahrtausenden verwendet die Menschheit Natursteine als Baustoff. Wie kaum ein anderer Werkstoff steht er für Beständigkeit und überdauert Moden und kurzfristige Trends. Die Einsatzmöglichkeiten von Natursteinen sind enorm vielfältig.
  • Fachbetriebe sind bei der Gestaltung eines zeitgemäßen Grabmals aus Naturstein gefragt. Foto: BIV Steinmetze/Richard Watzke

In der Garten- und Landschaftsgestaltung ist Naturstein ein Klassiker. Die Steinvielfalt ist beeindruckend und überdauert alle Moden und kurzfristigen Trends. Granite, Sandsteine, Kalksteine, Travertine und zahlreiche andere Sorten eignen sich für hochwertige Projekte aller Art und Größe. Vom wild-romantischen Naturgarten bis zur puristisch gestalteten Stadtoase fügen sich die Steine harmonisch in jedes Ambiente ein. Private und öffentliche Auftraggeber entscheiden sich nicht nur wegen der Ästhetik für Naturstein. Neben den optischen Vorzügen überzeugt der Naturbaustoff auch ökologisch und technisch.

Naturstein ist der ursprünglichste Baustoff, den die Natur für die Gestaltung privater und öffentlicher Freiräume bietet. Kein anderer Werkstoff ist so beständig, kaum einer so vielseitig einsetzbar.

Frostbeständig und trittsicher

Bei der Verlegung von Naturstein kommt es neben dem Aussehen vor allem auf die Eignung an. Auswahlkriterium bei der Verwendung für bewitterte Wege, Terrassen und rings um Schwimmbecken oder Brunnen ist die Frostbeständigkeit, diese wird von der Struktur und Zusammensetzung des jeweiligen Steines bestimmt. Bei der Auswahl des passenden Steins hilft der Rat eines qualifizierten Fachbetriebs.

Viele Betriebe bieten die professionelle Verlegung und nachfolgende Pflege von Natursteinen im Außenbereich direkt an. Wie jedes Naturprodukt „reifen“ Natursteine über die Jahre und bekommen ihren ganz eigenen Charakter. Mit der entsprechenden Pflege wird diese ganz besondere Entwicklung noch positiv unterstützt.

Qualität vom Fachbetrieb

Als vielfältiges Naturprodukt bedarf Naturstein einer fachkundigen Planung und Verarbeitung. Hierfür ist der Fachbetrieb ein wertvoller Ansprechpartner. Er präsentiert nicht nur die große Vielfalt und Schönheit der Steine, sondern berät auch über die Vorteile der einzelnen Materialien und ihre besonderen Eigenschaften.

Persönliche Grabdenkmale

Ein Stein symbolisiert in allen Kulturen Zeitlosigkeit und Beständigkeit. Nicht zuletzt daher ist Naturstein das Ur-Material für Grabdenkmale jeder Größe – vom Mausoleum der Antike bis zum zeitgemäß gestalteten Grabmal oder der modernen Urnenstele.

Die Gestaltung eines würdigen Grabzeichens ist Vertrauenssache. Der qualifizierte Fachbetrieb ist in der Lage, gemeinsam mit den Angehörigen ein individuelles, persönliches Grabdenkmal zu schaffen. Die Beratung durch den erfahrenen Spezialisten gibt Sicherheit, dass das Grabmal vom Entwurf über die Auswahl des Natursteins bis zur Montage gestalterisch, handwerklich und technisch einwandfrei ausgeführt wird. pm

© Gmünder Tagespost 19.04.2018 18:19
383 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.