Gartenbau vom Fachbetrieb vor Ort

  • Die Firma Gebrüder Feuchter erfüllt den Wunsch vom eigenen Traumgarten. (Foto: Feuchter)

Garten- und Landschaftsbau wird im stressigen Alltag heutzutage immer wichtiger. Denn um einen entspannenden Ausgleich in der Freizeit zu finden, wünschen sich viele Menschen einen Ruhe- und Entspannungsort rund um die eigenen vier Wände. Ein schöner Garten kann da wahre Wunder bewirken. Das Design spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die optimale Lösung für jede noch so große oder kleine „grüne Lunge“ kreiert ein Fachbetrieb wie die Firma Gebr. Feuchter.

Die Gestaltung eines Gartens hängt von vielen Parametern ab. Dazu zählen Größe, Hanglage oder ebene Fläche und die Ausrichtung gen Norden oder Süden. Ein Garten ist zumindest mehr als nur eine Rasenfläche oder ein Pflanzbeet. Deshalb lassen es sich viele Leute heute auch etwas kosten, das Beste aus ihrem Gelände herauszuholen. Experten wie die Gebrüder Feuchter in Göggingen sind bei der Planung und Ausführung gerne behilflich. Sie kennen sich auch mit Problemfällen aus, wie drastische Höhenunterschiede oder schwer zugängliche Gartenbereiche. Mit ihren professionellen Maschinen erreichen sie fast jede Ecke hinter dem Haus oder über eine Hecke. Ihre Fahrzeuge sind nicht nur zum Auf- und Abladen beziehungsweise Auskippen da. Ein Kran ermöglicht beispielsweise das Versetzen von Steinen und Findlingen oder befördert Material an den Einsatzort. Zudem beraten die kompetenten Mitarbeiter vor Ort über mögliche Aufteilungen und Besonderheiten.

Ideen aus der Beratung vor Ort

Wenn ein Kunde noch keine genaue Vorstellung von seinem neuen Garten hat, sei es Neu- oder Umbau, kann er sich beim Experten jederzeit Inspiration holen. Dies erfolgt durch Referenzobjekte oder, wie bei Feuchter, in Mustergärten auf dem Firmengelände. Sie geben erste Ideen für die Umsetzung im eigenen Terrain oder zeigen zum Beispiel die Funktionsweise der Wasseraufbereitung in Teichanlagen. So kann sich jeder ein besseres Bild von unzähligen Optionen machen.

Optimal sind dann noch Veranstaltungen wie ein Tag der offenen Tür. Feuchter organisiert alle drei Jahre ein spezielles Wochenende für die Kunden. In diesem Rhythmus entstehen auch die neuesten Entwicklungen, frische Ideen durchfluten dann die Gartenträume. Herstellerfirmen präsentieren zu diesen Tagen ihre Produkte wie Füllmaterialien, Bewässerungssysteme oder Teichtechnik. Keramische Platten für den Außenbereich sind momentan stark im Kommen. Diesen Trend wird die Firma Feuchter dann natürlich vorstellen. Zierkiese und Befüllsteine sind weitere beliebte Produkte für den Garten. Außerdem faszinieren die Vorführungen der Geräte aus dem Mietpark immer wieder Alt und Jung. Vom Rasenmäher über –roboter bis hin zu Baggern ist für jeden etwas dabei. Üblicherweise folgen zwischen 6.000 und 7.000 Interessierte der Einladung des Unternehmens.

Gartenbau mit zukunftsweisender Planung

Gartengestaltung kann aber noch mehr. Neben dem barrierefreien Wohnen wird der barrierefreie Garten auch immer aktueller. Eine vorausschauende Planung ist in diesem Fall umso wichtiger. Denn auch im zunehmenden Alter wollen die Kunden ihren schönen Garten mit all seinen Facetten genießen. Die Planung eines barrierefreien Gartens beginnt bei altersgerechten Hoch- oder Tischbeeten und geht bis zur optimalen Anlage der Gartenwege, Sitzplätze und Terrassen. Ältere Personen sollten ohne Hürden den Garten betreten können, die Pflegearbeit bei Bedarf in Maßen selbst vornehmen können und sicher unterwegs sein auf rutschhemmenden Belägen. Ein durchdachtes Beleuchtungskonzept gehört ebenfalls dazu. Da ein schön angelegter Garten vom Fachmann eine Investition fürs Leben ist, sollte man sich schon frühzeitig um die Barrierefreiheit kümmern.

© Gmünder Tagespost 20.11.2017 15:13
489 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.