Raumgestaltung mit Stil

  • 1511187586_phpZxaqG3.jpg
    Schwenk Raumausstatter ist der Ansprechpartner für durchdachte Inneneinrichtung. (Foto: Schwenk)
Lust aufs Wohnen. Die bekommt man bei einem Besuch von Raumausstatter Schwenk. Dahinter stehen insgesamt acht Mitarbeiter mit kreativen Ideen und hilfreichen Tipps. Chefin Christine Müller, die das Geschäft im Herzen von Schwäbisch Gmünd in zweiter Generation führt, versteht ihr Team einerseits als Stilberater, andererseits als Problemlöser: „Hat der Kunde ein Problem, helfen wir ihm gern mit einigen unkonventionellen Ideen“, verspricht sie.
Da spielt es keine Rolle, ob es um den Bodenbelag geht, einen Teppich, Gardinen, Wandfarbe oder -schmuck oder Sonnenschutz – die agile und eloquente Chefin nimmt auch ungewöhnliche Herausforderungen an. Wie beispielsweise den Fußboden der Wallfahrtskirche auf dem Rechberg mit einem elegant bedruckten Velours-Teppich auszulegen.

Überhaupt der Boden. Er fasziniert Christine Müller, die als gelernte Betriebswirtin 2005 den elterlichen Betrieb übernahm. „Boden ist ein so schönes und vielfältiges Thema“, stellt sie begeistert fest. Was sich auch in einer Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten, den heimischen Fußboden gemütlich zu gestalten, niederschlägt. Angefangen bei Glattbelägen unterschiedlicher Art und Farbe über Teppichboden und Teppichen bis hin zu einer Kombination. Oder die Wandgestaltung mit Farbe oder Tapeten, Gardinen in großer Auswahl, Sonnen- und Sichtschutz.

Online das eigene Wohnzimmer gestalten

Vieles davon kann man schon im Vorfeld auf der Website von Raumausstattung Schwenk testen. Unter www.schwenk-raumhoch3.de ist die neue, interaktive Seite aufzurufen. Ein Klick und der Boden wird in gewünschter Farbe und Maserung verlegt. Ein weiterer Klick und die Wandfarbe oder Tapete wird angezeigt. Ebenso verfährt man mit den Stoffen und Bezügen des Mobiliars. Dafür steht ein großes Sortiment an virtuellen Stoffen, Farben und Bodenbelägen zur Auswahl, die es dem Kunden schon im Vorfeld ermöglichen, einzelne Komponenten farblich aufeinander abzustimmen. Gleichzeitig ist ein dreidimensionaler virtueller Rundgang durch die Geschäftsräume möglich. Dadurch erhält man schon einen Einblick in das umfangreiche Angebot und Sortiment des Dienstleisters.
Das hilft zwar, erspart aber nicht den Weg zum Fachberater, der sich fortbildet und Trends aufspürt, in dem er Tipps der Hersteller beherzigt und regelmäßig Fachliteratur zu Innenausstattung und Architektur studiert.

Der Fachbetrieb weiß die passende Lösung

Denn mit der Zeit ändern sich Geschmack und Stil. Derzeit gebe es einen zunehmend puristisch-minimalistischen Stil: „Die Architektur hat es vorgemacht“, stellt Christine Müller fest. Um die derzeit modernen großen Glasfronten, den nüchtern gradlinigen Baustil, der sich nicht nur an der Fassade manifestiert, sondern in den Wohnungen fortsetzt, etwas aufzulockern, dabei den Stil aber beizubehalten, bedarf es Fingerspitzengefühl. In Zeiten des minimalistischen Purismus sei derzeit das Thema Schallschutz in den Wohnungen ein großes Thema. Dafür hat Schwenk-Raumausstattung ein großes Sortiment an Textilien im Angebot.

Manchmal haben die Kunden aber auch nur den noch nicht ausformulierten Wunsch nach Veränderung. „Man möchte sich verändern durch eine zeitgemäße Einrichtung.“ Auch hierbei helfen die Mitarbeiter von Schwenk, in dem sie den Kunden unterstützen, seine Wünsche zu formulieren und umzusetzen.

Jedes Jahr widmet sich die Firma Schwenk einem speziellen Thema. Dieses Jahr hieß dieses Thema „Teppiche“. Welches Thema nächstes Jahr im Fokus stehen wird, ist noch nicht festgelegt. Aber es wird mit Sicherheit ein besonderes, denn 2018 feiert Schwenk-Raumausstattung sein 40-jähriges Bestehen.

zurück
© Gmünder Tagespost 20.11.2017 15:19
Ist dieser Artikel lesenswert?
233 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.