Garant für gute Trinkwasserqualität

  • Die Otto Kamp GmbH bietet die passende Lösung für beste Trinkwasserqualität im Eigenheim. (Foto: Kamp)

Die Otto Kamp GmbH aus Rudersberg, bietet eine einzigartige Patenttechnologie an, bei der eine Trinkwasser-Qualitätsgarantie im System ausgesprochen werden kann. Trinkwassersysteme gehören gereinigt, regelmäßig gewartet und sollten durch eine Steuerungstechnik sauber gehalten werden. Getreu einem namibischen Sprichwort: „Wasser ist Leben.“ Das Spezialunternehmen Otto Kamp wurde im März 1982 gegründet. Seit dieser Zeit wurden insgesamt neun patentierte Technologien zur Trinkwassersystemreinigung entwickelt. Die Otto Kamp GmbH ist mehrfach preisgekrönt und der Firmensitz in Rudersberg ist gleichzeitig das Technologie-Center.
In Gesetzen, etwa der Trinkwasserverordnung, sowie bezüglich technischer Regeln verschiedener Regelwerke wird vorgegeben, wie Hauswasserinstallationen hygienisch betrieben und gewartet werden müssen. Um so die Trinkwasserqualität verlässlich zu erhalten. In der Praxis sieht dies jedoch leider oft anders aus. Viele technische wie auch mikrobielle und chemische Untersuchungen belegen schlechte, somit teils ekelerregende Zustände in Trinkwassersystemen. Ein Trinkgefäß, etwa ein Wasserglas, wird nach jedem Gebrauch gereinigt. Aber wie sieht das beim Wassersystem aus? Die Wasserwerke liefern an den Verbraucher bis zur Wasseruhr an der Hausinstallation beste und garantierte Trinkwasserqualität.

An der Technik wird oft gespart

Doch bereits nach der Wasseruhr existieren dann teils nicht nachvollziehbare Zustände. Grund: Der Schutzfilter am Hauswassereingang wird selten oder gar nicht gereinigt – sofern er überhaupt ursprünglich installiert worden ist. Und auch ein vorhandener Warmwasserspeicher wird oft nie gereinigt. Das Ergebnis von Untersuchungen dieser Einrichtungen ist meist erschreckend: Mit Trinkwasserqualitätsmängel wie Wassertrübungen oder Verfärbungen, auch eventuell sogar Verkeimungen wie Legionellen oder anderen Keimen wird der Qualitätsprüfer konfrontiert. Hinzu kommen Korrosions- und Wassersteinbildung durch kompressive Stagnation. Dies alles führt über kurz oder lang zu teuren und gefürchteten Wasserschäden.

Bei solchen Problemen müssen technische Mängel behoben, ein Trinkwassersystem gereinigt und eine spezielle Steuerungstechnik zum hygienischen Erhalt eingebaut werden. Für die Wassernutzer ist in erster Linie die Verfügbarkeit von hygienisch (klar, geschmacksneutral und frei von Keimen) einwandfreiem Trinkwasser entscheidend. Bedingung hierfür ist allerdings eine technisch intakte Anlage, in der Legionellen und andere Mikroorganismen wie auch Verfärbungen durch Korrosion keine Chance haben. Gewährleistet wird dies nur durch eine technisch und hygienisch einwandfreie und regelmäßig gewartete Trinkwassersystemanlage sowie durch einen bestimmungsgemäßen Betrieb.

Regelmäßige Überprüfungen notwendig

Deshalb ist es unumgänglich, und bei Vermietung nach der aktuellen Fassung der Trinkwasserverordnung sogar vorschrieben, einige Maßnahmen zur Trinkwasserqualitätssicherung aller Wassernutzer durchführen:
Eine technische Überprüfung der Trinkwassersystemanlage zur Feststellung eines ordnungsgemäßen Betriebs ohne Mängel; zudem die Behebung von technischen Mängeln, wenn sich welche bei der Überprüfung zeigen sollten; dann Reinigung und Desinfektion des kompletten Trinkwassersystems mit Warmwasserspeicher falls vorhanden. Diese Spülung der Leitungen wird ohne den Abbau der Armaturen und ohne Schmutz in den Wohnungen, oder auch in Firmen und öffentlichen Gebäuden wie beispielsweise Kindergärten, durch die Technologie von der Otto Kamp GmbH durchgeführt. Alle Reinigungs- und Installationsarbeiten erfolgen am Hauswassereingang nach der Wasseruhr.
Zur garantierten Trinkwasserqualitätssicherung, wie auch zur Trinkwasser Systemerhaltung sollte nach erfolgter Reinigung zur Verhinderung von erneuert Korrosions-, Wasserstein- und Keimbildung eine mechanische Spülsteuerung installiert und eine regelmäßige vorgeschriebene Inspektion und Wartung für Trinkwassersysteme gemäß Vorgaben der vorgeschriebenen DIN EN 806-5 durch einen Inspektionsvertrag abgeschlossen werden. Somit ist die Technologie von der Otto Kamp GmbH aus Rudersberg ein internationaler Garant für Trinkwasserqualität in Ihrem Gebäude. Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg ging genauso an die Otto Kamp GmbH wie Gold- und Silbermedaillen auf der Welt-Erfinder-Technologie-Messe in Genf und in Nürnberg. Der Vertrieb der Trinkwasser- Systemreinigungen erfolgt international.

© Gmünder Tagespost 20.11.2017 15:35
617 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.