Gut zu wissen

Kalte Luft hilft beim Trocknen

Mindestabstände einhalten

Wird nachträglich ein Kaminofen im Haus aufgestellt, muss der Brandschutz stimmen. Brennbaren Materialien wie Vorhänge, Möbel oder Teppiche sollten mindestens 40 Zentimeter Mindestabstand zu Ofen und dem Ofenrohr haben. Das rät der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks. Sind auch die Fußböden aus Holz oder brennbaren Materialien hilft eine Platte aus Glas, Stein oder Stahlblech. Vor dem Kamin sollte diese etwa 50 Zentimeter breit sein und ihn an den Seiten mindestens 30 Zentimeter überragen.

Kalte Winterluft kann helfen, den feuchten Keller im Winter zu trocknen. Dafür sollte man ein- bis zweimal in der Woche bei sehr kalten Temperaturen die Fenster für eine halbe Stunde öffnen, empfiehlt der Verband Wohnen im Eigentum. So entweicht die warme Luft, die mehr Feuchtigkeit aufnimmt als die kalte, und die Luft im Keller wird insgesamt trockener. Dauerlüften ist allerdings nicht hilfreich. Das führt dazu, dass der Keller unnötig auskühlt. Ist die Kellerdecke nicht gedämmt, steigen außerdem die Heizkosten.

zurück
© Gmünder Tagespost 30.12.2016 15:50
Ist dieser Artikel lesenswert?
828 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.