Freiburg - Den nackten Hintern entdecken

Vom Bahnhof aus ist das Stadtzentrum Freiburgs mit einem kleinen Spaziergang oder mit der Straßenbahn gut zu erreichen.
Im Sommer sollten die Kleinen entweder Sandalen tragen, die nass werden dürfen, oder in den Bächle ein bisschen barfuß laufen. Die schmalen Kanäle ziehen sich fast durch die gesamte Altstadt und sind neben dem Münster ein Wahrzeichen der Studentenstadt im Breisgau.
Außen am Münster finden sich Wasserspeier in den verrücktesten Variationen. Der wohl bekannteste ist der mit dem entblößten Hinterteil. Kinder gehen hier gerne auf Entdeckungstour.
Kleinere Kinder kann man mit einem Besuch auf dem Mundenhof erfreuen - ein Erlebnis-Bauernhof mit vielen Tieren, großem Spielplatz und Biergarten. Jeden Sommer findet dort auch das ZMF (Zelt-Musik-Festival) statt.
Wer noch in die Natur möchte, kann mit Deutschlands längster Kabinen-Umlauf-Seilbahn (3,6 km) auf den Hausberg Schauinsland fahren. Dazu nimmt man die Straßenbahn bis zur Endstation Günterstal und von dort den Bus (Linie 21) bis zur Talstation.

www.freiburg.de

zurück
© Gmünder Tagespost 25.08.2017 17:55
Ist dieser Artikel lesenswert?
437 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.