Mario Götze vor dem Wechsel?

  • 1464008695_phpdvity5.jpg
Die Frage, ob Mario Götze nun beim FC Bayern München bleibt oder wechselt, ist die aktuell wohl meist diskutierte Frage in der Bundesliga. Obwohl der Meister aus Bayern nicht wirklich dem Supertalent, der die deutsche Mannschaft 2014 zum WM-Titel schoss, das Vertrauen geschenkt hatte, dementierte er bis dato jegliche Wechselgerüchte. Dabei waren Teams wie Borussia Dortmund und Liverpool schon im Gespräch. Nun knickt auch DFB-Bundestrainer Joachim Löw ein und empfiehlt dem 23-jährigen zu wechseln. Der Meinungswechsel Löws, der sich eine lange Zeit nicht zum Thema Götze und dessen Wechselgerüchte geäußert hat, ist wahrscheinlich der Aussage Ancelottis geschuldet.

Erst nach der EM die Entscheidung

Mario Götze äußerte sich kürzlich, dass er sich aktuell voll und ganz auf die EM konzentrieren will und sich zu einem Wechsel erst nach der EM in Frankreich äußern möchte. Dabei könnte es für den talentierten Kicker gar nicht schlimmer kommen. Wie Joachim Löw richtig herausstellte, ist Götze ein Spieler, der unbedingt das Vertrauen des Trainers braucht, um 100% geben zu können. Dies schien er aber über die Jahre bei Pepp Guardiola nicht bekommen zu haben. Als Ergänzungsspieler spielte er kaum eine Rolle beim FC Bayern. Doch nach dem beschlossenen Weggang Guardiolas sah es eigentlich nach einem Neuanfang unter Ancelotti aus. Doch auch dieser Traum ist vorerst ausgeträumt. Erst kürzlich reagierte Ancelotti auf die Aussage Götzes, dass er sich einen Verbleib beim FC Bayern gut vorstellen kann mit der Aussage, dass es vielleicht für ihn besser wäre zu wechseln. Eine harte Aussage, gerade für Mario Götze, der schon vor Beginn der neuen Saison indirekt gesagt bekommt, dass man nicht mit ihm plane. Auf den Wechsel Götzes kann man zwar nicht bei William Hill Wetten für Deutschland setzen, aber auf den Ausgang der ersten Saison des FC Bayern München nach der Ära Guardiolas. Gerade ein Wechsel Götzes zu Borussia Dortmund könnte im Titelkampf interessant werden. Zwar wird ein Wechsel Götzes wieder zurück nach Dortmund vor allem von den Fans sehr kritisch gesehen, könnte den BVB aber klar verstärken. Zumal noch viele Personalien beim Bundesliga-Zweiten offen sind.

Klopp und Liverpool an Götze dran

Ein Wechsel nach Dortmund wäre der eine Weg, der für Götze interessant wäre. Interessanter jedoch wäre ein Wechsel nach England. Obwohl Liverpool nächste Saison nicht international spielt, schließen Experten einen Wechsel an die Anfield Road nicht aus. Gerade die Fakten, dass Klopp, der „normal one“, dort wieder frischen Wind und Begeisterung für den Fußball hinein gebracht hat und als Ziehvater Götzes gilt, sprechen mehr für einen Wechsel nach England als ein Wechsel innerhalb der Bundesliga. Zum anderen ist der Klub auch trotz des schlechten Saisonausganges gefragter denn je. Wie man schon im Finale der Euro-League gesehen hat, ist der Anhang der Reds schon etwas ganz Besonderes.

zurück
© Gmünder Tagespost 23.05.2016 15:04
Ist dieser Artikel lesenswert?
1634 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.