Musik wie aus dem Italien-Urlaub macht das Rennen

Konzert Blasmusik-Hitparade und abwechslungsreiches Programm mit der Stadtkapelle Weißenstein.
  • 0aa18761-b856-4601-b747-15ade0c8b85c.jpg
    Für langjährige Treue zur Stadtkapelle Weißenstein erfuhren zahlreiche Mitglieder beim traditionellen Konzert eine Auszeichnung. Foto: privat
Weißenstein. Die Stadtkapelle Weißenstein präsentierte einen bunten Strauß konzertanter Blasmusik und eine Blasmusik-Hitparade bei ihrem traditionellen Konzert unter Leitung ihres Dirigenten Hans Platzer in der Weißensteiner Turnhalle.

Zunächst war das gemeinsame Jugendorchester der Stadtkapelle Weißenstein und des Musikvereins Weiler unter der Leitung von Daniel Schmitz zu hören. In den Proben hatten die Jungmusiker ein anspruchsvolles Programm erarbeitet, unter anderem „Music“ von John Miles und ein „Queen“-Medley. Lang anhaltender Applaus war der Lohn für den gelungenen Vortrag.

Im Ehrungsteil wurden verdiente Mitglieder für ihre Vereinstreue und Jungmusiker für das Bestehen der D1- oder D2-Lehrgänge ausgezeichnet. Wolfgang Bühler als Vertreter des Blasmusikverbands nahm zwei besondere Ehrungen vor. Sandra Schöner und Diana Nagel erhielten Urkunden und Ehrennadeln für ihr langjähriges Engagement als aktive Musikerinnen und Vereinsfunktionäre.

Im anschließenden Auftritt des großen Orchesters der Stadtkapelle Weißenstein spiegelte sich die Absicht des musikalischen Leiters Hans Platzer wieder, für jeden Musikgeschmack etwas zu bieten. So konnten die Zuhörer der bekannten Filmmusik aus dem Disney-Film „Aladdin“ lauschen oder sich mit den „Italo Pop Classics“ an den Urlaub in Italien erinnern. Im Gegensatz dazu stand mit „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke ein eher düsteres Orchesterwerk mit lokalem Hintergrund, dem Schicksal eines Schwesternpaars zur Zeit der Hexenverfolgung, auf dem Programm. Jazzclub-Atmosphäre herrschte beim „Peter Gunn Theme“ von Henry Mancini, bei dem mehrere Solisten zum Einsatz kamen.

Abgerundet wurde das Programm durch zwei typische Märsche für Blasorchester, „Kaiserin Sissi“- und „Salemonia“-Marsch. Als Vorgeschmack auf das 50. Lautertal-Musikertreffen 2018 in Weißenstein, bei dem die „Schwindlinge 15“ zu Gast sein werden, durfte eine Polka von Alexander Pfluger nicht fehlen. Am Ende konnten die Zuschauer bei der Blasmusik-Hitparade ihren persönlichen Favoriten aus den dargebotenen Stücken wählen. Wer eines der zwei mit den meisten Stimmen richtig getippt hatte, nahm an der Verlosung von Sachpreisen teil. Zum Schluss spielte das Orchester erneut den Siegertitel: „Italo Pop Classics“.

zurück
© Gmünder Tagespost 15.12.2017 19:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
685 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.