Kuriose Nebenjobs für einen lukrativen Zusatzverdienst

Immer mehr Arbeitnehmer gehen neben ihrem Job noch einer weiteren Beschäftigung nach, um ihre Haushaltskasse aufzustocken. Doch wenn das Geld hinten und vorne nicht reicht, muss es nicht etwa ein langweiliger und mitunter sehr anstrengender Nebenjob als Tankwart, Verkäuferin, Kassiererin oder Kellnerin sein. Wer einen lukrativen Zusatzverdienst mit einem außergewöhnlichen Nebenjob verdienen will, hat jetzt beste Chancen.

  • 1470984538_phpXgaZGA.jpg
    Foto: pixabay.com@luxstorm
Als Schlussmacher oder Warm-Upper Geld verdienen

Zum ersten dieser kuriosen Nebenjobs gehört schon ein wenig Mut. Denn wer sich nicht traut, mit seinem Partner Schluss zu machen, kann jetzt eine Trennungsagentur mit dieser ledigen Aufgabe beauftragen. Dann kommt der Schlussmacher ins Spiel, der dem Partner gegen Bezahlung klarmacht, dass seine Beziehung vorbei ist. Dabei kann der Noch-Partner in einem persönlichen Gespräch, per Telefon oder Brief über diesen Schritt informiert werden. Dafür erhält der Schlussmacher zwischen 35 und circa 65 Euro. Wem dieser Job jedoch mit zu viel Herzschmerz verbunden ist, der versucht sich vielleicht lieber als Warm-Upper. Das sind die Menschen, welche die Zuschauer im Fernsehstudio schon vor Beginn der Sendung zu guter Laune animieren sollen. Alle Spaßmacher werden bei diesem witzigen Nebenjob sicherlich viel Freude haben.

Getragene Slips zu Geld machen

Das ist das Geschäftsmodell von crazyslip.com und ähnlichen Portalen. Während diese Plattform Männer mit einem Geruchsfetischismus ansprechen will, die mit Hilfe von getragenen Slips ihre sexuelle Erregung suchen, ergeben sich daraus lukrative Verdienstmöglichkeiten. Die Nachfrage ist groß, da viele Menschen mit diesem Fetischismus mit immer neuen Slips von fremden Frauen ihre persönliche Befriedigung suchen. Um ihre sexuelle Neigung ausleben zu können, sind viele Männer sogar bereit zwischen 20 und 35 Euro pro getragenem Slip zu bezahlen.

Wer mit einem kuriosen Nebenjob quasi im Schlaf stolze Summen verdienen möchte, hat jetzt eine optimale Verdienstmöglichkeit aufgetan. Auch wenn die Damen, die diese Slips zuvor an ihrer intimsten Körperstelle getragen haben, scheinbar viel von sich preisgeben, ist dem nicht wirklich so. Denn weder die Adresse noch ein Foto der Slip-Trägerinnen wird mit den Käufern geteilt, so dass sich alle Damen, die an diesem gewinnbringenden Nebenjob interessiert sind, in Sicherheit wissen können. Die Anonymität der Anbieterinnen wird zumindest bei den seriösen Portalen zu 100 Prozent sichergestellt.

Als Promillepolizist einen stolzen Nebenverdienst erwirtschaften

Dieser Nebenjob bietet sich für alle feierfreudigen Menschen an, die auf einfache Art und Weise Geld verdienen wollen. Dabei ist nicht nur der Eintritt bei den coolsten Partys der Stadt frei, sondern die eigene Anwesenheit wird sogar bezahlt. Als Promillepolizist geht es bei diesem Nebenjob darum, die anderen Partygäste dazu zu bewegen, ihren Alkoholgehalt im Blut mittels eines Testers ermitteln zu lassen. So soll dafür gesorgt werden, dass gerade stark alkoholisierte Gäste im Anschluss an die Party auf die Autofahrt verzichten. Fürs Feiern entlohnt zu werden und dann auch noch Menschen vor sich selbst zu schützen – dieser Nebenjob lohnt sich gleich doppelt.

Fazit

Wer auf einen monatlichen Zusatzverdienst durch seinen Nebenjob angewiesen ist, kann mit kuriosen Tätigkeiten, die alles andere als alltäglich sind, ein bisschen Abwechslung in sein Leben bringen und gleichzeitig gutes Geld verdienen. Warum sich also als Kellner oder Verkäuferin abmühen, wenn andere Nebenjobs nicht nur mehr Spaß machen, sondern unter Umständen auch wesentlich besser bezahlt werden?

Quelle Bild: pixabay.com@luxstorm

zurück
© Gmünder Tagespost 12.08.2016 08:48
Ist dieser Artikel lesenswert?
2077 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.