Schweiz, Deutschland, Japan: Die drei größten Uhrenproduzenten der Welt

  • 1507878822_phpsDSzR8.jpg
Die Welt der Luxusuhren hält jedes Jahr zahlreiche neue Modelle bereit, die Kenner und Liebhaber gleichermaßen begeistern. Renommierte Hersteller wie Rolex, Glashütte, Seiko, Zenith oder Patek Philippe bieten raffinierte Komplikationen und innovative Designs. Schweizer Manufakturen stehen dabei für präzise Uhrwerke, deutsche für erlesene Handarbeit. Mittlerweile gibt es in vielen Nationen erfolgreiche Marken, die an Handgelenken auf der ganzen Welt zu finden sind. Vorreiter und Marktführer kommen vor allem aus Deutschland, der Schweiz und Japan.

Wie ein Schweizer Uhrwerk

Am bekanntesten sind wohl die Marken aus der Schweiz, allem voran Rolex, aber auch Omega, Breitling, Patek Philippe, Omega und Zenith. Der letztgenannte Hersteller aus Le Locle an der schweizerisch-französischen Grenze hat sogar den ersten automatischen Chronographen entwickelt. Das Modell mit Namen El Primero gilt bis heute als eine der ganggenauesten Uhren der Welt. Das Kaliber der Uhr schlägt mit beeindruckenden 36.000 Halbschwingungen in der Stunde, und das in einer Präzision, die bis heute unübertroffen ist. Exakt wie ein Schweizer Uhrwerk – mit dem präzisesten Serienmodell der Welt.

Qualität aus Deutschland

Deutschland muss sich hinter den Meisterwerken aus der Schweiz nicht verstecken. Mit Herstellern wie A. Lange & Söhne, Montblanc, Glashütte, Sinn und Meistersinger haben Uhrenliebhaber eine breite Auswahl an hochwertigen Luxusmodellen. Eines der berühmtesten Uhrengebiete ist der Schwarzwald. Die Tradition der Kuckucksuhren, die seit Jahrhunderten fortgeführt wird, ist nicht die einzige, die sich weltweit größter Beliebtheit erfreut. Das Unternehmen Junghans aus Schramberg galt lange Zeit als größter Uhrenproduzent der Welt. 1861 gegründet, war man lange auf die Fertigung von Einzelteilen spezialisiert. Diese war so präzise, dass Junghans bald zum Synonym für höchste Qualität wurde. 1903 war man die größte Uhrenfabrik der Welt, doch heute ist das anders. Der Titel lag in den vergangenen Jahren bei Rolex, ist jedoch seit 2016 in den Händen des Unternehmens Apple. Junghans stört das wenig, denn heute besitzt man eines der vielseitigsten Sortimente der Welt – und ist noch immer Synonym für herausragende Qualität.

Innovation aus Japan

Seiko, Citizen, Casio, Orient Watch – Japan hat einige berühmte Marken auf den Weltmarkt geführt. Das Land war lange Zeit vor allem als Massenproduzent für billige Quarzuhren bekannt. Mittlerweile jedoch haben sich die Japaner auch im Segment der Luxusuhren einen Namen gemacht. Die Marke Seiko ist vor allem durch ihre innovativen Ideen bekannt geworden. So galt es lange Zeit als unmöglich, ein mechanisches Quarzwerk herzustellen. Seiko aber erfand sogar zwei verschiedene Varianten. Mit der Kollektion Grand Seiko liegt der Hersteller heute auf Augenhöhe mit Produzenten aus der Schweiz. Und das sieht man: Auf der Plattform chrono24.de finden sich – ganz nach der japanischen Uhrentradition – sowohl besonders günstige Modelle als auch Luxuskaliber im Wert von über 40.000 Euro.

 

Bildrechte: Flickr Watch Fabrizio Russo CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

zurück
© Gmünder Tagespost 13.10.2017 09:12
Ist dieser Artikel lesenswert?
2572 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.