Leserbeiträge

Deutsche Bundesregierung will Gesetz zur Steuertransparenz von Großunternehmen nicht zustimmen

Nächste Woche, am 14. Juni wird in der EU über die länderbezogene Steuerberichterstattung abgestimmt. Großunternehmen müssen offenlegen, in welchem Land sie wie viele Gewinne erwirtschaftet und Steuern gezahlt haben. Mit dieser Transparenz pro Geschäftsland wird dem Verschieben von Gewinnen in Steueroasen ein Riegel vorgeschoben. Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland will dieser wichtigen Maßnahme für mehr Steuergerechtigkeit nicht zustimmen. Gerade diese Transparenz wäre ungemein wichtig, damit auch Großkonzerne wie VW, Google oder IKEA endlich ihre Steuern bezahlen und damit die turbokapitalistische Wirtschaftswelt etwas gerechter wird.

© derleguan 07.06.2018 21:03
2609 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.