Die Ehrlichen sind die Dummen

Zum Thema „Ladendiebstahl“ und die Vorgehensweise der Behörden:

Im vergangenen Jahr hörte ich etwas Unglaubliches: Ladendiebstahl im Wert bis 25 Euro wird von den Behörden automatisch eingestellt. Es soll Beispiele geben, die unter Beachtung dieser Bagatellgrenze für mehrere Tausend Euro kostenlos „eingekauft“ haben und straffrei blieben. Man könnte jetzt sagen, dies ist moderner Mundraub – durch diese Bagatellgrenze neu eingeführt. Doch Reich und Arm können so die Großzügigkeit des Gesetzes nützen. Wer so beim Ladendiebstahl erwischt wird, braucht nichts zu befürchten. So mancher Ladenbesitzer holt nicht einmal die Polizei und fühlt sich allein gelassen.

Hintergrund für diese Vorgehensweise dürfte die einfache Kosten- Nutzen- Rechnung sein: wie hoch ist der Kostenaufwand, wenn 2 Polizisten mit Auto eine Stunde unterwegs sind, um einen Diebstahl aufzunehmen und zu protokollieren. Dann noch Staatsanwalt und Richter… Da könnte man diese Bagatellgrenze locker auf 200 Euro anheben….

Doch unser Justizminister Guido Wolf hat jetzt vor zwei Wochen angekündigt, dass damit bald Schluss sein soll: er möchte diese Bagatellgrenze abschaffen! Die Händler sind hoffnungsfroh, müssen sie doch derzeit erhebliche Schadenssummen durch Ladendiebstähle abschreiben. Ich bin Herrn Wolf für sein Engagement sehr dankbar: Jetzt weiß ich, dass die Behauptungen im Radio stimmten.

Doch es gibt sogleich die Bedenken, dass bereits jetzt Polizei sowie Justiz überlastet seien und kein zusätzliches Personal eingestellt werden kann, weil es niemanden gibt und auch kein Geld dafür da sei.

Ein Dilemma, das sicher nicht so einfach gelöst werden kann. In der Zwischenzeit gilt weiterhin: die Ehrlichen sind die Dummen und die angekündigte neue Gerechtigkeit lässt weiter auf sich warten.

Ich bin gespannt, ob sich unser Justizminister durchsetzen kann oder neuer Frust die Politik- und Staatsverdrossenheit der Bürger weiter erhöht.

© Gmünder Tagespost 09.04.2018 19:20
1394 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

Der Deutsche Michel ist und bleibt kleinkariert und einfach gestrickt.

Ich möchte einmal sehen, dass Konzernchefs und Verantwortliche von VW, BMW, Mercedes und Co. wegen des Dieselbetrugs, der Milliardenschäden anrichtete und tote Menschen hinterlies einmal so (adäquat) Bestraft werden wie der Ladendieb!

Politikverdrossenheit rührt aus einem „Schwamm drüber“ beim Dieselskandal und nicht wegen –nicht verfolgter Ladendiebstähle unter 25€!