Leserbeiträge

Warum fehlt es an bezahlbarem Wohnraum?

In erster Linie muss die soziale Ungleichheit bekämpft werden, wenn die sich vertiefende Kluft zwischen Arm und Reich nicht weiter vergrößert werden soll. Genau diese bildet den materiellen Nährboden für Rechtspopulismus, Rassismus und Nationalismus. Das beste Mittel gegen den Rechtspopulismus war und ist eine gute Sozialpolitik, die dafür sorgt, dass niemand Angst vor Arbeitslosigkeit und Armut haben muss. Ich meine hiermit nicht den Ausbau des Wohlfahrtsstaates, sondern zum Beispiel bezahlbare Wohnungen. Europa wurde durch die EZB in letzten Jahren geradezu mit Geld überschwemmt, ca. 60Mrd. € jeden Monat. Das Geld landete auch am Schluss nicht bei den Ottonormalverbrauchern oder gar Harz IV Empfängern, sondern bei denen die sowieso schon Geld im Überfluss besitzen, so genanntes Helikoptergeld. Diese reichen Leute investierten das Geld entweder in Aktien = aufgeblasene Börse, oder in Immobilien was die Preise für Häuser und damit auch Mieten in die Höhe schnellen lies. Deshalb fehlt nun der bezahlbare Wohnraum. Oder haben sie von einer Bevölkerungsexplosion in Deutschland gehört?  

© derleguan 26.04.2018 12:39
3097 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.