Die Polizei hat gut reagiert

Zu den Vorgängen in der LEA:

„Nachdem die absolut unakzeptablen Ereignisse in der LEA Ellwangen für Schlagzeilen gesorgt haben und selbst ernannte ‘Fachleute’ jede Handlung von Verwaltung und Polizei sezieren, bleibt festzuhalten: Staat und Polizei haben einen guten Job gemacht. Die bedauernswerten Einsatzkräfte, die am Anfang ‘zurückgewichen’ sind und sich nun von manchen Stammtischkriegern als Weichlinge beschimpfen lassen müssen, haben der Situation angemessen reagiert. Hätten sie nach Wildwestmanier das Feuer eröffnen sollen? Blödsinn. Dass die Leitung das nicht an die große Glocke gehängt hat – auch klar. Schließlich musste die fällige Gegenreaktion ohne Einfluss der ‘Fachleute’ durchgeführt werden. Das ist gelungen, der Staat hat Handlungsfähigkeit bewiesen und sich im Nebeneffekt grundsätzlich dort umgesehen. Was rechtsfreie Räume betrifft: Die gibt es regelmäßig bei sogenannten ‘Hochrisikospielen’ oder gefühlt bei manchen Steuerprozessen – da regt sich kaum einer auf.“

© Gmünder Tagespost 07.05.2018 15:22
270 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.