Lesermeinung

Zum Artikel vom 12. Januar über die Wertholz-Submission bei Bopfingen:

Im SchwäPo-Artikel vom 12. Januar wird über die derzeitige Wertholz-Submission, deren Besucher auch aus der Schweiz, Österreich, den Niederlanden etc. anreisen, berichtet.

Wählt man die Zufahrt per Navigationsgerät, wird man von der B29 über den Parkplatz direkt auf der Röttinger Höhe dorthin geleitet. Und hier zeigen wir Ostälbler den auswärtigen Interessenten zuerst nicht die Holzernte der Ostalb mit über 1000 wunderbaren Wertholzstämmen aus unseren Wäldern, sondern eine wilde Müllablagerung, aufgerissene Plastiktüten, Essensreste, Windeln etc. bis weit in den Wald verstreut.

Zu beklagen ist das widerliche und liederliche Verhalten von Bürgern – hier sind wir uns wohl alle einig. Jedoch ist zumindest von der für Aufsicht bei Sauberkeit und Ordnung zuständigen Kreisbehörde mehr Sensibilität zu erwarten: Der Termin für diese 23. Submission war bekannt, ebenso die Besucherfrequentierung Parkplatz Röttinger Höhe. Hier fehlt die wirksame und rechtzeitige Vorkehrung der öffentlichen Hand Kreisbehörde.

© Gmünder Tagespost 17.01.2018 21:54
335 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.