Lesermeinung

Zum Thema Wohnen in Unterkochen:

Die Industrie ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Wirtschaft. Wir benötigen die Arbeitsplätze und deren Gewerbesteuereinnahmen. Dass nun Palm eine neue Papiermaschine und das dazugehörige Umfeld in Unterkochen bauen will, kommt uns in der Region hoffentlich also auch finanziell zugute. Dafür, wenn es denn so ist, Herr Palm herzlichen Dank und herzlich willkommen in Unterkochen! Allerdings müssen die Bürger rechtzeitig vorab involviert und in einem solch großen Projekt abgeholt und mitgenommen werden. Das ist bislang nicht erfolgt, und das ist sehr schade. Soll man dem ein oder andern Ortschaftsratmitglied Glauben schenken, dann wissen diese auch noch nichts über die Baupläne. Sicher ist jedoch, dass bereits jetzt Lärm, Gestank und Dampfentwicklung das Umfeld von Unterkochen durch die bestehende Papierfabrik wesentlich zum Nachteil der Bürger beeinflussen. Was macht Palm selbst, um die Situation nach dem Neubau deutlich zu verbessern? Was machen die Stadt- und Ortschaftsräte, um die Situation zu verbessern? Was geschieht mit den Steuereinnahmen, bleiben diese in Unterkochen? Wird es eine Sanierung der Aalener Straße zur Verminderung der Lärmemission geben? Wird parallel über den Bau einer Schallschutzwand vor den Gleisen nachgedacht? Oder gar über eine Tempo-30-Zone in der Aalener Straße? Ein solch großes Projekt braucht ein Gesamtkonzept vom Unternehmer und von der Stadt zum Wohle der Bürger von Unterkochen und von Palm. Wir leben schließlich nicht im Zeitalter der Industrialisierung, sondern im 21. Jahrhundert. Es kann doch erwartet werden, dass die von uns gewählten Vertreter über diese Dinge nachdenken und Verbesserungen unverzüglich umsetzen. Hat sich schon jemand von diesen Vertretern mit betroffenen Bürgern proaktiv unterhalten? Man sollte aus Stuttgart 21 gelernt haben. Ohne die Bürger ist gegen die Bürger! Unsere Gesundheit ist nachweislich durch den ständigen Lärm erheblich gefährdet, durch den Gestank das Wohlbefinden negativ beeinflusst und durch den Dampf die schöne Aussicht in Unterkochen vernichtet.

© Gmünder Tagespost 31.05.2018 18:04
215 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.