Deutlich kühlere Werte am Freitag

Die Spitzenwerte liegen bei 21 bis 25 Grad.
  • Foto: tim

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Unwetter gibt es in der Nacht nicht. Zwar können noch einige teils kräftige Schauer (und vielleicht auch mal ein kurzes Gewitter) unterwegs sein, doch das wars dann auch. Die Lage hatte Potenzial für mehr, doch der starke Wind am Nachmittag sorgte schon für eine größere Abkühlung. Oberhalb 700 Meter gab es Sturmböen bis 80 Kilometer pro Stunde. Abkühlung ist dann auch das Stichwort für den Freitag. Die Werte liegen "nur" noch bei 21 bis 25 Grad. Die 21 Grad gibts im Bergland, 22 werden es in Neresheim, 23 in Bpofingen, 24 in Aalen und Ellwangen. Rund um Schwäbisch Gmünd werden es örtlich auch 25 Grad. Am frühen Morgen sind noch viele Wolken unterwegs, dazu kann es auch noch etwas regnen, im weiteren Tagesverlauf wird es aber immer freundlicher.
Doch schon am Wochenende steigen die Werte wieder an. Am Samstag gibts maximal 27 Grad, am Sonntag wird es noch etwas heißer – bis knapp 30 Grad. An beiden Tagen wechseln sich Sonne und Wolken ab. Das Schauer- und Gewitterrisiko ist sehr gering. Der erste Trend für die neue Woche: Am Montag ist es erst freundlich, im Tagesverlauf erreichen uns von Westen her Schauer und auch einzelne Gewitter. Danach wechseln sich Sonne, Wolken und einzelne Schauer ab. Eine neuerliche große Hitzeperiode mit Werten jenseits der 30 Grad ist (erstmal) nicht in Sicht.

© Gmünder Tagespost 09.08.2018 21:28
4353 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.