Leserbeiträge

Die Chancen auf Sonne steigen etwas

Am Mittwoch ändert sich beim Wetter eigentlich nicht sonderlich viel. Erst sind wieder viele Wolken unterwegs. Im Laufe des Tages können die Wolken örtlich auch mal aufreißen, und die Sonne zeigt sich. Die Höchstwerte liegen bei -1 bis 2, örtlich auch 3 Grad. Leichten Dauerfrost gibt es im Bergland oberhalb 600 bis 700 Meter. 0 Grad gibts in Ellwangen, 1 Grad werden es in Aalen und maximal 2, örtlich auch 3 Grad gibts in Schwäbisch Gmünd. Sollte sich die Sonne längere Zeit zeigen, kann es kurzzeitig noch etwas milder werden. 
Ab Donnerstag kommt die gefühlte Temperatur ins Spiel. Da der Nordostwind auffrischt, fühlen sich die Höchstwerte deutlich kälter an. Bis zum Wochenende sind wieder viele Wolken unterwegs. Der erste Trend fürs Wochenende sieht aber gar nicht schlecht aus. Es zeigt sich häufiger die Sonne, allerdings gehen auch die Werte immer weiter zurück.
Noch ein Satz zur eisigen Luft: Diese erreicht uns spätestens kommenden Montag, und wird uns wohl eine Weile begleiten. Tagsüber liegen die Werte im Dauerfrostbereich, und in den Nächten gibt es je nach Aufklaren Tiefstwerte zwischen -10 und -15 Grad. Der Winter hat noch einiges mit uns vor.

© Tim Abramowski 20.02.2018 20:23
1244 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.