Lesen Sie weiter

Istanbuler Behörden ließen die Gefahr zu

Kritik des WWF: Illegale Siedlungen, Häuser in alten Flussbetten, marodes Kanalnetz
Die Behörden der türkischen Stadt Istanbul hätten komplett versagt, kritisiert die Umweltschutzorganisation World Wild Fund for Nature (WWF). Sie sei schuld daran, dass das schwere Unwetter mindestens 31 Tote gefordert hat. Die illegalen, aber von der Stadtverwaltung tolerierten Siedlungen seien besonders gefährdet, schreibt der WWF. Vor allem die in
  • 331 Leser

62 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel