Lesen Sie weiter

Linienbus schanzt aus Gefahrenzone

Sturmtief Berglind Geistesgegenwart des Fahrers kann den Zusammenstoß mit einer umgestürzten Birke zwar nicht ganz verhindern, die möglichen Folgen des Unfalls aber deutlich abmildern.

Gschwend

Glück im Unglück hatten der Busfahrer und sein an diesem Spätnachmittag einziger Fahrgast. Sie wurden zwar beide quasi verspätete Opfer des Sturmtiefs „Burglind“, kamen aber mit leichten Verletzungen davon. Weniger schön: der Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro, der am Fahrzeug entstand. Spannend und vor allem zeitaufwendig:

  • 4739 Leser

84 % noch nicht gelesen!