Lesen Sie weiter

Stadt setzt auf stabile Grundsteuer

Haushalt Verwaltung rechnet bei einer Neuregelung mit gleichbleibenden Einnahmen. Reform ermöglicht Chance für eine politische Diskussion.

Schwäbisch Gmünd

Die Stadt Gmünd beobachtet die aktuelle Diskussion über eine Reform der Grundsteuer „entspannt“. Sollte es zu einer Veränderung kommen, rechne sie damit, dass sich an den städtischen Einnahmen in Höhe von 8,8 Millionen Euro im Jahr nichts ändert, sagt Stadtsprecher Markus Herrmann. Die Stadt gehe davon aus, dass dieser

  • 5
  • 440 Leser

90 % noch nicht gelesen!