Lesen Sie weiter

Kommentar Bettina Gabbe zu rechter Gewalt in Italien

Weckruf für die Mitte

Für Versuche, die Schüsse eines Rechtsextremen auf Flüchtlinge in Mittelitalien als Tat eines kranken Einzeltäters zu erklären, ist es zu spät. Im italienischen Wahlkampf wird der politische Gegner als Feind verunglimpft und Angst vor allem, was fremd ist, geschürt. So erntete der Täter von Macerata nicht nur Verurteilungen sondern auch zahlreiche Solidaritätsbekundungen.
  • 318 Leser

66 % noch nicht gelesen!