Lesen Sie weiter

CDU

Burgfrieden in der Landes-CDU

Thomas Strobl geht aus der Sondersitzung von Präsidium und Vorstand gestärkt hervor. Er hält an der Wahlrechtsreform fest.
Nach einer Sondersitzung der CDU-Spitzengremien im Land kommt die von Grün-Schwarz vereinbarte Reform des Landtagswahlrechts womöglich doch: Die Partei stehe zum Koalitionsvertrag, sagte Vorsitzender Thomas Strobl am Montag. Der neben ihm sitzende Fraktionschef Wolfgang Reinhart, personifizierter Widerstand gegen das Projekt, widersprach nicht. „Wolfgang
  • 293 Leser

79 % noch nicht gelesen!